Nach Aus für den Transrapid

Montag, 14. Juli 2008
NordAllianz fordert Beteiligung an weiteren Planungen

NordAllianz fordert Beteiligung an weiteren Planungen

Nach dem Aus des Transrapids haben sich die Bürgermeister der NordAllianz mit einem gemeinsamen Schreiben an das Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gewandt, um eine Beteiligung der bei den weiteren Planungen betroffenen Kommunen einzufordern. Während die Landeshauptstadt München für eine Ost-Anbindung des Flughafens plädiert, will auch die NordAllianz ihre Meinung im weiteren Verfahren einbringen. Bislang sind keine konkreten Alternativpläne für eine verbesserte Flughafenanbindung vorhanden. Das Wirtschaftsministerium wird zunächst ein Gutachten in Auftrag geben, das die verschiedenen Möglichkeiten untersuchen soll. Weil alle Varianten für die Kommunen Konsequenzen haben werden, haben sie eine Beteiligung an dieser Studie gefordert. Darüber hinaus haben die Rathauschefs der NordAllianz auch die Einberufung einer regionalen Verkehrskonferenz gefordert. Die acht Städte und Gemeinden im Münchner Norden hoffen, damit eine höhere Transparenz im kommenden Entscheidungsprozess zu erreichen und darauf hinweisen zu können, wie wichtig der Ausbau bzw. die Ertüchtigung der bestehenden Stammstrecke der S-Bahn im Abschnitt Oberschleißheim - Neufahrn hinsichtlich Immissionsschutz, Taktverdichtung, Barrierefreiheit und Pünktlichkeit ist.