Mehr Kosten als Nutzen

Dienstag, 05. April 2011
Photovoltaik beim BallhausForum nicht wirtschaftlich

Photovoltaik beim BallhausForum nicht wirtschaftlich

Mehr Kosten als Nutzen
Photovoltaik beim BallhausForum nicht wirtschaftlich

Parkplätze, überdacht mit einer Photovoltaik-Anlage ? das war die Idee für die Erweiterung der Stellplätze am BallhausForum. Die Prüfung im Detail hat jedoch ergeben, dass die zu erwartenden Kosten auch langfristig keine Wirtschaftlichkeit erwarten lassen. Deshalb hat sich die überwiegende Mehrheit der Stadträte an dieser Stelle gegen Photovoltaik entschieden.

Technisch wäre es möglich, 150 der rund 300 neuen Parkplätze am BallhausForum mit Photovoltaik-Modulen zu überbauen. Ein Fachgutachten hat auch die finanzielle Seite geprüft. Bei Kosten von rund 800.000 Euro für die Errichtung, aber nur einem jährlichen Ertrag von 28.000 Euro ist die Bilanz eher ernüchternd. Die hohen Investitionskosten ergaben sich vor allem deshalb, weil die Planung der Parkplätze bisher keine Überdachung zur Anbringung von Solarzellen vorgesehen hat und gerade diese im Verhältnis sehr kostenintensiv ist.
So überzeugend die Photovoltaik-Module aus umweltpolitischen Gesichtspunkten an dieser Stelle auch gewesen wären ? die ursprüngliche Planung hätte vollkommen verändert werden müssen. Die bisher vorgesehene Begrünung mit Bäumen hätte die Module verschattet, mit Laub verschmutzt und es hätte aufgrund der möglichen Überdachung eine komplett neue Lösung der Entwässerung geplant werden müssen. Darüber hinaus hätten auch wegen des zusätzlichen Platzbedarfes für die Aufständerung der Module weniger Parkplätze wie bisher geplant errichtet werden können. Auch wenn an dieser Stelle eine Photovoltaikanlage nicht realisiert wird, wird die Stadt alle Möglichkeiten ausschöpfen, an anderer Stelle diese umweltfreundliche und nachhaltige Form der Energiegewinnung umzusetzen. Dafür bieten sich weitere Dächer städtischer Gebäude an ? so wie das Dach des Feuerwehrhauses, auf dem Ende 2010 eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb gegangen ist.