Märchenkönig, Moderne, Musik

Donnerstag, 03. Juli 2008
Besuch aus der ungarischen Partnerregion Zengöalja

Besuch aus der ungarischen Partnerregion Zengöalja

Strahlender Sonnenschein machte unseren ungarischen Freunden den Abschied noch schwerer, so dass sich statt der nun schon gewohnten Regentropfen ein paar Tränen auf manchen Gesichtern zeigten. Für uns ist dies jedoch ein Zeichen, dass sie schöne Erinnerungen mit nach Ungarn nehmen.

So wurden die Tage zwischen dem Empfang im Jugendzentrum ?Gleis 1? am 11. Juni und dem Abschied am Sonntagmorgen gleich am Donnerstag für einen Ausflug nach Schloss Linderhof genutzt. Im Schloss konnten unsere ungarischen Gäste und deren Gastgeber das "Tischlein-deck-dich" und die märchenhafte Grotte des menschenscheuen Königs Ludwig II bestaunen, um dann gemeinsam zum fröhlichen und geselligen Mittagessen nach Oberammergau zu fahren. Hier bewunderten die sachkundigen Ungarn die Holzschnitzereien, die stattliche Dorfkirche St. Peter und Paul und die wunderschönen Häuser mit ihrer Lüftlmalerei. Dann jedoch mussten wir schnell zurückfahren, damit alle Fans das EM-Fußballereignis des Tages im BallhausForum mitverfolgen konnten.

Am nächsten Tag standen moderne Konstruktionen und zukunftsweisende Technik auf dem Programm. Die BMW-Welt und das Olympiagelände beeindruckten mit ausgefallener Architektur und natürlich wurden auch die tollen Autos bestaunt. Nach einem Blick vom Olympiaturm auf München, freuten sich schon alle auf einen Stadtbummel, die kulturellen Highlights und die Einkaufsmöglichkeiten.

Die Exkursionen in Vergangenheit und Neuzeit wurden am Samstag mit Tradition und Brauchtum in Unterschleißheim ergänzt. Die Brotzeit im Heimatmuseum bei Wolfgang Christoph war wie immer ein fröhlicher und geselliger Höhepunkt. Zusammen mit unserem Ersten Bürgermeister Rolf Zeitler sowie Theodor Pregler und Christoph Böck wurden die Neuigkeiten und Erinnerungen aus Zengöalja und Unterschleißheim ausgetauscht. Nachmittags waren für unsere ungarischen Gäste Tänze im Carl-Orff-Gymnasium angesagt ? als Zuschauer ? um dann am Abend, beim 30-jährigen Jubiläum der Stadtkapelle Unterschleißheim als Geburtstagsgeschenk selbst einen ungarischen Tanz darzubieten. Die Tänzer ? darunter ungarische Bürgermeisterinnen und Bürgermeister ? im traditionellen farbenprächtigen Kostüm, begeisterten das Publikum und schafften es, anschließend viele Zuschauer zum Mittanzen eines flotten Csárdás? zu animieren.

Ursula Metzner

Partnerschaftspräsidentin