Landtags- und Bezirkswahl 2008

Mittwoch, 24. September 2008
Berichterstattung von Infratest dimap für die ARD in der Michael-Ende-Grundschule

Berichterstattung von Infratest dimap für die ARD in der Michael-Ende-Grundschule

Die ARD wird über die Landtagswahl am 28. September 2008 in Bayern in der gewohnten Ausführlichkeit berichten. Die Beiträge bauen dabei wesentlich auf der Prognose, den Hochrechnungen und einer differenzierten Analyse auf, die von den Wahlforschern erstellt werden. Infratest dimap ist mit dieser anspruchsvollen Aufgabe betraut. Infratest dimap mit Sitz in Berlin ist die für die Wahlforschung zuständige gemeinsame Tochtergesellschaft von TNS Infratest und von dimap.
Am Wahlsonntag werden die Fernseh- und Hörfunkstudios aktuell mit Informationen versorgt. Eine wesentliche Grundlage dafür bildet die repräsentative Wählerbefragung am Wahltag. Dazu wurde eine repräsentative Stichprobe mit insgesamt 280 Wahllokalen ausgewählt, in denen am Wahltag Korrespondenten der Firma Infratest dimap eingesetzt werden. Die Auswahl der Wahllokale basiert auf einem komplexen Verfahren, dessen Ziel es ist, sowohl das alte als auch das aktuelle Wahlergebnis exakt widerzuspiegeln.
Für Unterschleißheim wurde der Stimmbezirk 15 in der Michael-Ende-Grundschule für diese Prognosen und Hochrechnungen ausgewählt.
Im Rahmen der Wahltagsbefragung sprechen Korrespondenten der Firma Infratest dimap die Wählerinnen und Wähler nach Verlassen des Wahlraumes an und bitten Sie, einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Der ausgefüllte Fragebogen wird dann in eine Pappurne eingeworfen. Die Befragung zur Wahl ist freiwillig und absolut anonym.
Auf dem kurzen Fragebogen werden neben dem aktuellen und früheren Wahlverhalten auch Alter und Geschlecht der Wählerinnen und Wähler erhoben. Ein ebenfalls eingesetzter, geringfügig längerer Fragebogen beinhaltet zusätzlich Fragen zu Schulabschluss und Berufstätigkeit sowie weitergehende Fragen zur Wahlentscheidung. Stündlich melden Korrespondenten der Firma Infratest dimap telefonisch die Ergebnisse der Befragung in deren Datenzentrale. Auf der Basis dieser Befragungen entstehen die Prognosen, die um 18 Uhr in der ARD präsentiert werden. Darüber hinaus sind die Daten der Wahltagsbefragung Basis für eine Reihe weiterer Analysen des Wahlergebnisses (wie z.B. Wahlverhalten in Altersgruppen und Wählerwanderung).
Nach Schließung der Wahllokale melden Mitarbeiter der Firma Infratest dimap schnellstmöglich die vorläufigen amtlichen Wahlergebnisse, die dort von den Wahlvorständen gezählt und bekannt gegeben werden. Diese fließen im Verlauf des Wahlabends in die Hochrechnungen der ARD ein.
Wir bitten die betroffenen Wähler in diesem Gebäude um Verständnis für diese Maßnahme.