Landkreis München verstärkt die Kontrolle des Jugendschutzes

Freitag, 08. Januar 2010
Kontrollscheibe gegen Alkohol

Kontrollscheibe gegen Alkohol

Heute wirken viele Jugendliche älter als sie wirklich sind, gleichzeitig gibt es Alkohol und Tabak in Deutschland fast überall zu kaufen. Entsprechend einfach ist für Jugendliche, an Zigaretten, Bier und Schnaps zu kommen, auch wenn sie die einschlägigen Altersgrenzen noch nicht erreicht haben.
Ein einfacher Dreh
Der Jugendschutzbeauftragte des Landkreises München möchte das Verkaufspersonal sensibilisieren, verstärkt auf das "echte" Lebensalter junger Kunden zu achten. Als Hilfestellung stattet er im neuen Jahr viele Tankstellen und Getränkemärkte im Landkreis mit Alterskontrollscheiben aus. Die Scheiben funktionieren mit einem einfachen Dreh: Bei Arbeitsbeginn stellt der Verkäufer das aktuelle Datum ein. Mit einem Blick ist nun zu sehen, wer am heutigen Tag das 16. oder 18. Lebensjahr vollendet hat. Die Alterskontrolle anhand des Personalausweises geht so viel schneller vonstatten. Mit dieser Aktion möchte das Kreisjugendamt die Abgabe von Alkohol und Tabak an Kinder und Jugendliche erschweren. Gewerbetreibende sollen die Alterskontrolle nicht durch bloßes Einschätzen des Alters vornehmen, sondern sich den Ausweis zeigen lassen. Auf Wunsch kann die Kontrollscheibe auch telefonisch beim Jugendschutzbeauftragten unter der Rufnummer 089 / 6221-2832 bestellt werden.