Landkreis München startet Heizungspumpen-Tauschaktion

Mittwoch, 04. Mai 2016

Alte Heizungspumpen, auch Umwälzpumpen genannt, sind einer der größten, wenn nicht sogar der größte Stromfresser in privaten Haushalten. Pro Jahr verbrauchen sie im Durchschnitt rund 500 Kilowattstunden. Das belastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Genau hier setzt ein neues Projekt im Landkreis an: die Heizungspumpen-Tauschaktion.

Gemeinsam für ein besseres Klima

Im Rahmen der 29++ Klima. Energie. Initiative. sollen bei der Tauschaktion gemeinsam mit teilnehmenden örtlichen Handwerkern und den Landkreiskommunen möglichst viele dieser alten verschwenderischen Heizungspumpen durch neue, umweltschonende Exemplare ersetzt werden. Denn mit dem Einbau einer modernen Hocheffizienzpumpe kann der jährliche Stromverbrauch um bis zu 80 Prozent gesenkt werden. Dies entspricht einer finanziellen Einsparung von mehr als 100 Euro pro Jahr. Bereits nach etwa drei Jahren hat sich eine neue Heizungspumpe somit amortisiert.

Unverzichtbar: der hydraulische Abgleich

Leider sind die ökologischen und ökonomischen Vorteile einer neuen Heizungspumpe in der Bevölkerung bisher kaum bekannt - ebenso wie der hydraulische Abgleich. Diese Maßnahme sorgt dafür, dass jeder Heizkörper über den passenden Druck und die richtige Wassermenge verfügt und gewährleistet somit eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Haus. In Kombination mit den eingesparten Stromkosten durch den Pumpentausch können so in einem Einfamilienhaus bis zu 190 Euro Energiekosten im Jahr eingespart werden.
Zentrales Kriterium bei der Auswahl der Heizpumpe ist der so genannte Energieeffizienzindex (EEI). Er bewertet die Effektivität der Pumpe. Je niedriger dieser Wert ist, umso effektiver arbeitet die Pumpe. Die Effizienzangabe ist auf dem Typenschild der jeweiligen Hocheffizienzpumpe zu finden. Seit August 2015 dürfen von der Industrie auf dem europäischen Markt nur noch Heizungspumpen mit einem Energieeffizienzindex von maximal 0,23 in den Verkauf gebracht werden. Die besten Pumpen haben einen Energieeffizienzindex von weniger als 0,16.
Eine Liste aller teilnehmenden Handwerker im Landkreis, zu den Fördermöglichkeiten sowie nähere Informationen zur Heizungspumpen-Tauschaktion erhalten interessierte Eigenheimbesitzer auf der Unterseite
 http://www.landkreis-muenchen.de/umwelt-natur-bauen-wohnen/energie-und-klimaschutz/heizungspumpen-tauschaktion/  oder telefonisch unter 089/6221-2522.

Heizungsbauer, die sich noch an der Aktion beteiligen möchten, können unter der genannten Telefonnummer oder per E-Mail an 29plusplus @lra-m.bayern.de ihr Interesse bekunden. Machen Sie mit!