Kunst und Musik sind wichtig für die Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler

Montag, 05. Dezember 2011
Schulprojekt "Kraftwerk" an der Mittelschule Unterschleißheim

Schulprojekt "Kraftwerk" an der Mittelschule Unterschleißheim

Alle Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangstufen der Mittelschule Unterschleißheim erlebten einen Kunstgenuss besonderer Art  im Kunstbau des Lenbachhauses  - nämlich die Videoinstallation  der weltberühmten Band "KRAFTWERK".                                                                                                                                                   
Vor 40 Jahren gegründet, nutzt die Band  die modernsten Technologien,  um bis dahin ungehörte Töne und Musik zu erzeugen.
Das machte sie zu  Pionieren  für  viele Musikrichtungen  wie Hip-Hop,  Electro, House, Techno, und Synthie Pop.  Ihre multimedialen Auftritte als "Roboter" machten sie darüber hinaus auch in der Kunstwelt populär.  Im Jahr 2005 traten sie im Rahmen der Biennale in Venedig auf.  Nun hat ihre ganz eigenwillige computererzeugte Ton- und Bildwelt den Einzug ins Museum geschafft.                                                                                                                                             
Extra für den Kunstbau des Lenbachhauses eingerichtet  wurden die 3D-Installationen, die die Musik sichtbar machen und die  Schüler  als Vitamintabletten,  Autos oder  Farben durch den Raum fliegen lassen.                                                                                                                                                                      Musik erleben und Kunst spüren, das begeisterte nicht nur die Jungen und Mädchen der Schülerband der Unterschleißheimer Mittelschule. Viele Jugendliche sahen es als eine Anregung für einen kostenlosen Besuch mit Freunden oder sogar mit der eigenen Familie.
Die Projektleitung hatte die Kunsterzieherin der Mittelschule, Frau Cordula von Tettau.