Klimaschutz ernst genommen

Dienstag, 29. Juni 2010
100% Ökostrom für Stadt

100% Ökostrom für Stadt

Weil der Stromliefervertrag für die Straßenbeleuchtung mit dem Stromlieferanten auslief, fand die Stadt für diese Sachlage eine sehr ökologische und auch praktische Lösung. So wurde die Stromlieferung für die städtischen Gebäude und die Straßenbeleuchtung in einem Vertrag zusammengefasst. Das heißt: Beide Verträge haben eine einheitliche, angeglichene Laufzeit. Vor allem aber unter Umweltgesichtspunkten liegt der neue Vertrag eindeutig im Trend der Zeit. Die Stadt bezieht schon seit Jahresbeginn für alle städtischen Liegenschaften, ab September 2010 dann auch für die Straßenbeleuchtung 100% Ökostrom. Damit ist die Stadt als vorbildliche Umwelt- und Klimaschutzkommune einen großen Schritt weiter. Gerade die städtischen Gebäude haben als Einrichtungen mit besonderer Strahlkraft Vorbildcharakter. Die Lieferung von 100% Ökostrom sichert unsere Vorreiterrolle im Klimaschutz. Die Notwendigkeit, die Treibhausgasemissionen in den nächsten Jahren drastisch zu senken, um den Klimawandel soweit wie möglich zu begrenzen, ist unbestritten. Da der Betrieb von Gebäuden in Deutschland etwa 40% aller CO2-Emissionen verursacht, ist neben der massiven Einsparung von Energie auch die Umstellung möglichst vieler öffentlicher Gebäude und privater Haushalte auf Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen unumgänglich. Die Stadt geht damit neben ihrem Vorreiterprojekt Geothermie mit dem Bezug von Ökostrom auch hier voran. Ökostrom ist dabei eine besonders effektive und aussagekräftige Möglichkeit, sich im Klimaschutz zu engagieren und unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.