„kinderwelten Award“ 2013 für die Michael-Ende-Grundschule

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Zum siebten Mal wurde dieses Jahr der „kinderwelten Award“ ausgeschrieben. Gesucht wurden nachhaltige Projekte, bei denen sich Schüler über den Schulalltag hinaus sozial und ökologisch engagieren. Hierzu zählten „sowohl Hilfs- und Umweltprojekte in Deutschland und der ganzen Welt, als auch die Aufklärungs-, Präventions- und Integrationsarbeit an der eigenen Schule. „kinderwelten e.V.“ ist ein gemeinnütziger Verein. Ziel der Vereinsarbeit ist es, junge Menschen fit fürs Leben zu machen und sie zu gesellschaftlichem Engagement zu motivieren. (siehe Homepage des Vereins www.kinderwelten-ev.de).

Einhundert Projekte aus ganz Deutschland haben sich für diese Auszeichnung beworben, so auch die Michael-Ende-Grundschule unter der Federführung von Frau Pfleger. Natürlich war die Freude riesig, als man erfuhr, dass die Michael-Ende-Schule zu den 20 Preisträgern gehört. Das Projekt „Unser Pausenhof als naturnaher Erlebnisraum für Kinder“ wurde in der Kategorie Umwelterziehung mit dem „kinderwelten Award 2013“ ausgezeichnet.

Auch die Preisverleihung am 15. Oktober war ein besonderes Ereignis, denn sie wurde via Skypeübertragung vollzogen. Petra von Borstel und Susanne Stephan, ehrenamtliche Mitglieder des Vereins, erzählten den Kindern von dem Award und den Zielen von „kinderwelten“. Danach sprachen sie den Schülern -  anwesend waren stellvertretend für alle Schulkinder die Kinder der Pausenhof-AG und die Klasse 4c - ihre Anerkennung für die Leistung und das Engagement aus. Über die anerkennenden Worte hinaus wartete zudem noch eine weitere Überraschung: Per Post erhielt die Michael-Ende-Schule ein Paket, das im Rahmen der Verleihung nun geöffnet werden durfte. Das Paket beinhaltete eine Trophäe aus Holz und einen großen Scheck über 500€! Von diesem Geld kann die Schule nun wieder etwas Schönes für den Pausenhof anschaffen.