Kindertagesstätte Meschendörfer Weg

Dienstag, 18. Mai 2010
Paritätischer Wohlfahrtsverband als künftiger Betreiber für Kinderhaus

Paritätischer Wohlfahrtsverband als künftiger Betreiber für Kinderhaus

Im März konnte das vierte Kinderhaus der Stadt an der Birkenstraße dem Caritasverband als Träger übergeben werden. Mit dem Umzug ist die vorübergehende Unterbringung der 36 Krippen- und 50 Kindergartenkinder in der Einrichtung am Meschendörfer Weg damit zu Ende und nun frei gewordenen Räumlichkeiten können wieder neu belegt werden.
Der Bedarf an zusätzlichen Krippenplätzen für unter 3-jährige Kinder ist weiterhin vorhanden, wenngleich der von Bundes- und Landespolitik ab dem Jahr 2013 angestrebte Abdeckungsgrad von einem Drittel in Unterschleißheim faktisch schon jetzt erfüllt ist. Die Stadt hat deshalb für das Kinderhaus am Meschendörfer Weg einen neuen kompetenten Betriebsträger gesucht und diesen nach einem Ausschreibungsverfahren in der "Paritätischen Kindertagesbetreuungs GmbH" des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes gefunden, welcher seit vielen Jahren sehr erfolgreich bereits das Seniorenheim "Haus am Lohwald" betreibt. Neben zwei anderen Bewerbern hat sich die Stadt nunmehr aus mehreren Gesichtspunkten für den "Paritätischen" entschieden. So haben dessen pädagogisches Konzept, die ausgezeichneten Referenzen und auch die finanziellen Konditionen des neuen Partners überzeugt.
Mit dem "Paritätischen" besitzt die Stadt künftig einen erfahrenen Träger der Kinderbetreuung, der ihr bislang schon als sehr zuverlässiger und geschätzter Partner in der Seniorenbetreuung bekannt ist. Die Besonderheit liegt bei dieser Konstellation auch darin, dass damit die Idee eines verstärkt  generationenübergreifenden Miteinanders in Unterschleißheim umgesetzt werden könnte. Dass dem "Paritätischen" nun auch die Aufgabe der Kinderbetreuung übertragen wird, ist sicherlich hinsichtlich der Angebotsvielfalt an unterschiedlichen Trägern und deren pädagogischen Konzepte eine weitere Bereicherung. Nachdem der Hauptausschuss den Zuschlag erteilt hat, wird nun mit diesem Träger der Kooperationsvertrag im Detail, unter anderem über die Öffnungszeiten, verhandelt, die möglichst nah am Bedarf orientiert werden sollen. Das Kinderhaus am Meschendörfer Weg wird spätestens im Herbst dieses Jahres wieder in Betrieb genommen und bietet dann weitere 36 Krippen-, 25 Kindergarten- und 20 Hortplätze. Die Stadt kann damit ihr vorbildliches Betreuungsangebot in allen Segmenten zum Nutzen der Kinder und jungen Familien erneut ausbauen.