Kindergarten St. Ulrich: Stadt geht bei Sanierung der Kindergartenküche in Vorleistung

Donnerstag, 23. Juli 2015

Die Pfarrei St. Ulrich unterhält seit 1986 einen Integrationskindergarten mit derzeit 63 Kindern, dessen Gebäude sich in ihrem Eigentum befindet. Zu der Einrichtung gehört auch eine Küche, die nunmehr umfassend saniert werden muss, um weiter genutzt werden zu können. Die Pfarrei St. Ulrich hat sich mit einem Antrag auf Kostenübernahme in Höhe von 36.100 Euro an die Stadt gewandt, um diese Arbeiten ausführen zu können. Der Hauptausschuss hat dem Antrag einstimmig zugestimmt, um auch die Nutzung der Küche für den Kindergarten weiterhin zu ermöglichen und die Sanierung zeitnah zu ermöglichen.
Unabhängig von der jetzigen Kostenübernahme durch die Stadt wird die Pfarrei für kommendes Jahr eine Bezuschussung der entstandenen Kosten beim erzbischöflichen Ordinariat München beantragen, da dort kurzfristig keine Finanzmittel bereitgestellt werden können. Sofern dann seitens der Kirche eigene Fördermittel zur Verfügung gestellt werden können, wird der Zuschuss der Stadt in entsprechender Höhe wieder zurückbezahlt. Dadurch kann also sichergestellt werden, dass die dringend erforderliche Küchennutzung jetzt angegangen werden kann und nicht weiter abgewartet werden muss, bis eine Finanzierung durch das Ordinariat erfolgt.