Jugendaustausch mit Partnerregion Zengöalja - Berlin - München - Unterschleißheim

Donnerstag, 18. August 2016

Volles Programm: Das Reichstagsgebäude in Berlin war nur eins von vielen Highlights für die Jugendlichen aus Unterschleißheim und Zengöalja während des einwöchigen Jugendaustauschs.

Vom 31.07. Bis zum 05.08.2016 verbrachten 25 Jugendliche und 6 Betreuerinnen und Betreuer aus Unterschleißheim und der ungarischen Gemeindeverband Zengöalja gemeinsam eine abwechslungsreiche Woche in Deutschland.

Ausgangspunkt für ihren Besuch in Deutschland war natürlich Unterschleißheim, wo die Jugendlichen und ihre Bertreuerinnen und Betreuer aus Ungarn im Jugendzentrum Gleis 1 herzlich empfangen wurden. Das Gleis 1, das den Partnerschaftsbeirat mit großem Einsatz bei der Organisation unterstützt hatte,  sorgte auch mit einem eigens errichteten Bettenlager für ein gemütliches Heim.
In Unterschleißheim stand dann auch gleich ein Besuch des beliebten FestIVals an, das bei den beteiligten Jugendlichen für viel Begeisterung sorgte.
Von Unterschleißheim aus ging es am Tag darauf in die Bundeshauptstadt, wo ein dreitägiges Programm mit historischen und kulturellen Highlights organisiert worden war. So stand neben Attraktionen wie dem Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie und der East Side Gallery auch eine Street-Art-Tour durch das urbane Berlin auf dem Plan, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die dort verwendeten Kunsttechniken kennen lernten. Auch Einblicke in die Politik gab es mit einem Besuch des Ministeriums für Arbeit und Soziales, ein Termin mit einem Mitglied des Bundestags musste leider kurzfristig entfallen. Abgerundet wurde das Programm von zwei Stadtrundfahrten an Land und zu Wasser auf der Spree.
Nachdem man auf dem Heimweg nach Unterschleißheim einen Zwischenstopp am Schloss Sanssouci gemacht hatte, durfte nach einer weiteren Übernachtung im Gleis 1 auch ein Besuch der bayerischen Landeshauptstadt nicht fehlen. Dort genoss man bei einem Abstecher auf den Olympiaturm die schöne Aussicht und lauschte auf dem Marienplatz dem berühmten Glockenspiel.
Sehr erfreulich war, dass die ungarischen Jugendlichen auch nach dem Besuch zweier deutscher Metropolen noch großes Interesse an der Gastgeberstadt zeigten. Deswegen wurde am Abend vor der Abreise noch eine spontane Stadtführung durch Unterschleißheim organisiert.
Als dann am 05.08. die liebgewonnenen Gäste verabschiedet wurden, war die Vorfreude auf den nächsten Austausch im Jahr 2017 bereits spürbar.