Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Unterschleißheim

Dienstag, 11. Februar 2014
Überarbeiteter Aktionsplan wird für die Umsetzung vorbereitet

Überarbeiteter Aktionsplan wird für die Umsetzung vorbereitet

 

Wegen einer personellen Umstrukturierung in der Stadtverwaltung wurde es zuletzt etwas ruhiger um das Klimaschutzkonzept der Stadt. Dieses nimmt nun aber wieder Fahrt auf. Das überarbeitete Konzept legte Bürgermeister Christoph Böck den Mitgliedern des Umwelt- und Verkehrsausschusses zur Kenntnisnahme vor. Nun soll an der Umsetzung von kleineren und größeren Maßnahmen mit Nachdruck weitergearbeitet werden.

2011 wurde das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept inklusive eines Maßnahmenkataloges verabschiedet. Doch erst im letzten Jahr wurden die neuen Stellen der Energiebeauftragten und Klimaschutzmanagerin im Rathaus besetzt. Mit der Personalie einher ging die Neubewertung des Konzeptes und seiner Schwerpunkte. Der Fachbeirat Energie beriet die Veränderungen und legte nun dem Umweltausschuss den aktuellen Maßnahmenkatalog vor.
Der Fachbeirat Energie macht sich nun Gedanken, wie das kommunale Klimaschutzengagement am effizientesten umgesetzt und mit welchen vorrangigen Maßnahmen aus dem umfangreichen Katalog von 58 Einzelmaßnahmen es nun gestartet werden soll, wobei ein großes Schwerpunktthema wie die klimaschonende Geothermieversorgung schon seit vielen Jahren und auch derzeit konsequent vorangetrieben werden. Dabei wird darauf geachtet, für die Öffentlichkeit sichtbare und messbare Anfangserfolge des Prozesses zu erreichen. In die Umsetzung sollen verschiedene lokale Interessensgruppen eingebunden werden. Der Beirat muss aber auch darauf achten, dass die Kosten und personellen Ressourcen ein bestimmtes ausgewogenes Maß nicht übersteigen.