In Unterschleißheim ist (fast) alles möglich

Montag, 22. Februar 2010
Mittelalterliche Hochzeit

Mittelalterliche Hochzeit

Eine Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag im Leben zweier Menschen. Daher möchte verständlicherweise auch jedes Brautpaar, dass dieser Tag und die damit verbundenen Feierlichkeiten ein voller Erfolg werden. Das hat ein Unterschleißheimer Paar unzweifelhaft erreicht: Es hat sein gemeinsames Hobby zum Motto ihrer Hochzeit gemacht und auf traditionelle mittelalterliche Art standesamtlich geheiratet. Unsere Standesbeamtin hat das Brautpaar sichtlich überrascht, indem sie zusätzlich die Trauungszeremonie nach Art des Mittelalters hielt und sich in einem farbenprächtigen Kostüm präsentierte, das sie sich extra für diesen Anlass auslieh. Sie übergab nach mittelalterlichem Brauch dem Paar eine zerbrochene Münze und überlies jedem der Ehepartner eine Hälfte. Die Freunde und Gäste des Brautpaares bewarfen die jung Vermählten mit Reis, das sich dem Brauch anlehnt, Getreidekörner oder anderes Saatgut zu werfen, um ihnen so eine große Familie zu wünschen. Selbstverständlich wurde der offizielle Teil der Trauung nach den geltenden Regeln abgehalten, um die formalen Ansprüche zu erfüllen. Es entzieht sich der Kenntnis der Stadt, ob auch nach der Trauung der mittelalterliche Brauch, möglichst viele Gäste einzuladen, viel zu essen, tagelang zu trinken und fröhlich zu sein, fortgesetzt wurde. Die Stadt wünscht auf alle Fälle dem Paar alles Gute.