Hotel am Rathausplatz soll aufgestockt werden

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Die Pläne des Eigentümers des Hotels am Unterschleißheimer Rathausplatz, dieses um eine Etage aufzustocken, um weitere Übernachtungsmöglichkeiten auf dann 160 Betten zu schaffen, geht bereits auf das Jahr 1998 zurück. Allerdings wurde das Vorhaben zwischenzeitlich nicht weiter verfolgt und der Bauantrag vom Bauherren auch schon einmal zurückgezogen.
In der letzten Sitzung gab nun der Grundstücks- und Bauausschuss des Stadtrates grünes Licht für die formale Weiterführung der dafür notwendigen planungsrechtlichen Voraussetzungen. Nach Abwägung der Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange, die keine grundlegenden Bedenken vorgebracht haben, wird der Bebauungsplan Nr. 96a „Ortszentrum“ nun noch einmal öffentlich ausgelegt.

Dabei existierte bereits eine entsprechende Baugenehmigung zuletzt aus dem Jahr 2008, die jedoch nach vier Jahren seit ihrer Ausstellung ihre Gültigkeit verloren hatte, da die Baumaßnahme zwischenzeitlich noch nicht realisiert worden ist.
Der Bauherr stellte deshalb Anfang dieses Jahres den Antrag auf die Genehmigungsverlängerung.
Nach der ursprünglichen Genehmigungserteilung wurde der zugrundeliegende Bebauungsplan der Stadt allerdings nicht bis zur dauernden Rechtskraft zu Ende geführt. Deshalb hat dieser keine Planreife mehr und muss nochmals ins Aufstellungsverfahren gebracht werden, was die Mitglieder des Bauausschusses nunmehr beschlossen haben.
Der Ausschuss stimmte dem Bauvorhaben einstimmig unter dem Vorbehalt zu, dass die benötigten Stellplätze für die Hotel-Aufstockung nachgewiesen oder der Stadt finanziell abgelöst werden. Die Stadt kann sich vorstellen, für die Schaffung der nötigen zusätzlichen Stellplätze einen Teil des in ihrem Eigentum befindlichen bahnbegleitenden Grundstücksstreifens zwischen dem Hotel und den Bahngleisen hierfür zu verkaufen. Diese abschließende Entscheidung muss aber erst noch der Hauptausschuss des Stadtrates fällen.