Heimatmuseum am Sonntag, 5. November, geöffnet: Vom Vergehen und Entstehen – Brauchtum im November mit Taschenlampenführung für Kinder

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Das Heimatmuseum ist am Sonntag, 5.11.2017, für interessierte Besucher von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Herbstliche Stimmung, graue Nebel, ein Gefühl von Endlichkeit und Melancholie - all dies prägt das Brauchtum im November, das mit zahlreichen Gedenktagen aufwartet. Das Kirchenjahr schließt mit dem dunklen November und dem Ewigkeitssonntag, bevor das neue Kirchenjahr mit dem Lichterglanz des Advents prunkvoll beginnt.

Bei der Führung um 14 Uhr wird Sandra Nägele Wissenswertes über die Bräuche und Gedenktage im November erzählen. Im Anschluss führt Ludwig Geier durch die ortsgeschichtliche Sammlung.

Um 16.30 Uhr gibt es eine Taschenlampenführung für Kinder von 6 – 10 Jahren.  Wir treffen uns vor dem Museumsstüberl und schleichen uns dann beim Licht der Taschenlampen ins Museum. Dort machen wir sicher allerhand spannende Entdeckungen!

Die Teilnehmerzahl muss leider auf 15 Kinder begrenzt werden, deshalb bitten wir Euch um telefonische Anmeldung unter 089/31009-266 (am besten donnerstags von 9 Uhr bis 19 Uhr) oder jederzeit per E-Mail unter kultur @ush.bayern.de.

Das Museumsteam freut sich auf viele Besucher!  
Eingang gegenüber der Post.