Hauptausschuss und Stadtrat schaffen eine neue Form der Bürgerbeteiligung

Mittwoch, 12. November 2014

Die Stadt Unterschleißheim schreibt Bürgerbeteiligung groß und hat nun eine weitere Form geschaffen, Wünsche und Ideen der Unterschleißheimer aufzugreifen. Ab dem Jahr 2016 werden im Haushalt 100.000 Euro bereitgestellt, um von den Bürgern beantragte Projekte zu realisieren.

Der Bürgeretat sieht vor, dass alle in Unterschleißheim lebenden Menschen sich so mit konkreten Projekten einbringen können. 2015 können die Vorschläge an die Stadt übermittelt werden, um dann nach einer Vorprüfung durch die Verwaltung im September zur endgültigen Beschlussfassung an den Hauptausschuss zu gehen. Mittelfristig soll auf der Internetseite der Stadt auch ein Portal geschaffen werden, auf dem die Bürger ihre Vorschläge einfach und schnell übermitteln können.

Nach der Einbindung des Bürgeretats in den Haushalt 2016 soll das Projekt auch die Folgejahre fortgesetzt werden. Zudem berichtet die Verwaltung in den Ausschusssitzungen über die Umsetzung der auf diesem Weg angestoßenen Maßnahmen. Die genaue Ausgestaltung des Verfahrens wird derzeit in der Verwaltung erarbeitet und in den kommenden Wochen bekannt gegeben.