Hauptausschuss stimmt Erhöhung des Zuschusses für VHS zu

Dienstag, 30. Oktober 2012
Mehr Geld für Bildung

Mehr Geld für Bildung

Die Volkshochschule im Norden des Landkreises München hat aufgrund deutlich gestiegener Kosten eine Erhöhung des kommunalen Zuschusses beantragt, der der Hauptausschuss des Stadtrats in seiner letzten Sitzung zugestimmt hat.

Die jährliche Gesamtsumme der kommunalen Förderung der Volkshochschule ist von der Einwohnerzahl der Mitgliedskommunen abhängig. Für die VHS München-Nord, in der neben Unterschleißheim auch Garching, Ismaning und Unterföhring Mitglieder sind, betrug der Förderungssatz für alle Kommunen bisher € 6,20 pro Einwohner. Aufgrund erhöhter Personalkosten durch Tarifabschlüsse, eines starken Anstiegs der Teilnehmer und damit verbunden eines erhöhten Bedarfs an Kursen mit entsprechendem Sachaufwand sowie einer Ausweitung des Programmspektrums sind die Kosten erheblich gestiegen, so dass die VHS sich gezwungen sah, seit 2004 erstmals wieder einen Antrag auf die Erhöhung des kommunalen Zuschusses auf € 6,70 pro Einwohner zu stellen. Dies erscheint vor dem Hintergrund der gestiegenen Kosten und des vielfältigen Angebots der VHS sehr moderat und fand daher die Zustimmung des Hauptausschusses.
Die Stadt Unterschleißheim trägt so das Ihrige bei, um ihren Bürgerinnen und Bürgern umfassende Möglichkeiten zur Weiterbildung bieten zu können.