Guter Tag für den Unterschleißheimer Nachwuchs

Montag, 20. Juni 2011
Spatenstich für CHAMPINI-Kinderhaus mit innovativen Konzept im Sportpark

Spatenstich für CHAMPINI-Kinderhaus mit innovativen Konzept im Sportpark

v.l.n.r.: Freuen sich, dass der Bau des fünften Kinderhauses nun beginnt: Architekt Martin Pöllot, Erster Bürgermeister Rolf Zeitler und Geschäftsführer der CHAMPINI GmbH Frank Jäger.

v.l.n.r.: Freuen sich, dass der Bau des fünften Kinderhauses nun beginnt: Architekt Martin Pöllot, Erster Bürgermeister Rolf Zeitler und Geschäftsführer der CHAMPINI GmbH Frank Jäger.

Bereits vier moderne Kinderhäuser gibt es in der Stadt Unterschleißheim, mit deren flexiblem Raumkonzept stets aktuell auf die jeweilige Bedürfnissituation für alle Altersgruppen von Krippen-, Kindergarten- sowie Hortplätzen reagiert werden kann und damit eine umfassende Betreuung vom Kleinstkind bis zu Grundschulkindern unter einem Dach ermöglicht. Diese von der Stadt Unterschleißheim entwickelte Form bietet unschätzbare Vorteile für unsere Sprösslinge und deren Eltern, und nicht zuletzt auch für das Betreuungspersonal der Trägerorganisationen.

Um die derzeit schon verfügbaren und im interkommunalen Vergleich im Landkreis München bereits an der Spitze liegenden Anzahl der Betreuungsplätze vor allem im immer wichtiger werdenden Segment Krippenbetreuung für Kinder bis 3 Jahren noch weiter aufzustocken, hat die Stadt Unterschleißheim bereits letztes Jahr eine entsprechende Grundstücksfläche beim Freizeitbad im Sportpark entlang des Feldweges zwischen der Stadionstraße im Bereich Kreuzung Münchner Ring und der Therese-Giehse-Realschule im Wege eines Erbbaurechtes an einen privaten Kindergartenträger aus Nürnberg übertragen.
Dort wird das mittlerweile fünften und ganz besonderes Kinderhaus durch die CHAMPINI Sport- Kindertagesstätten gGmbH errichtet. Die Stadt beteiligt sich mit einem Drittel an den Investitionskosten, der Fördergeber Freistaat Bayern und CHAMPINI selbst stellen die restlichen zwei Drittel.
Anfang Juni erfolgte nun der Spatenstich für den Neubau. Das Kinderhaus soll im nächsten Jahr 2012 fertig gestellt werden und dann Platz für sechs Gruppen mit insgesamt 60 Krippenplätzen und 25 Kindergartenplätzen bieten.
Der ökologisch sehr nachhaltige Neubau, der unter anderem auch an die geothermische Fernwärme angeschlossen wir, wird nicht nur dazu beitragen, den stetig steigenden Bedarf bei den Krippenplätzen noch besser abzudecken und die Vorreiterrolle der Stadt auszubauen, sondern ist mit Sicherheit durch den innovativen Ansatz mit dem gesundheits- und bewegungsorientierten Konzept auch eine große Bereicherung für das Unterschleißheimer Kinderbetreuungsangebot.
Erster Bürgermeister Rolf Zeitler bezeichnete den Spatenstich unter Beisein des Trägers, Architekten und bauausführenden Firmen sowie einigen Stadträten nicht umsonst einen weiteren wichtigen und sehr erfreulichen Meilenstein für die kinder- und familienfreundliche Stadt Unterschleißheim.