Gut vorbereitet für den Notfall

Mittwoch, 03. Februar 2016

Die Notfallmappe des Landkreises München hilft, im Ernstfall gut vorbereitet zu sein. Auf 15 Seiten können alle wichtigen Informationen, angefangen beim Kontakt zum Hausarzt, über Allergien oder die Existenz von Patientenverfügungen oder Vollmachten, übersichtlich eingetragen werden.

Auch wenn der Gedanke an einen unerwarteten Notfall nie angenehm ist, ist es doch für alle Beteiligten von Vorteil, im Falle eines Ernstfalles gut vorbereitet zu sein. Die Notfallmappe, die jetzt vom Landkreis München herausgegeben wird, gibt Ihnen die Möglichkeit alle Informationen, die im Falle eines Unfalls, eines plötzlichen Herzinfarkts oder anderer Notfälle wichtig sind, übersichtlich an einem Platz zu sammeln.

Kontakte von Ärzten und Angehörigen, Dokumente wie Patientenverfügungen oder Testamente aber auch überlebenswichtige Informationen wie Allergien oder eingenommene Medikamente können in der Mappe vermerkt und so schnell eingesehen werden. Wichtig ist dabei, dass Angehörige über Existenz und Aufbewahrungsort der Notfallmappe informiert sind.

Zum Download steht die Notfallmappe unter http://www.unterschleissheim.de/familie-soziales-bildung/rat-hilfe/notfallmappe.html zur Verfügung. Wer eine Printausgabe bevorzugt, kann im Bürgerhaus Unterschleißheim das Heft „Gut informiert älter werden“ mitnehmen, das jeweils eine Notfallmappe enthält.