Großer Preis des Mittelstandes geht abermals nach Unterschleißheim

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Foto: Christian Lienkamp; v.l.n.r. Erster Bürgermeister Christoph Böck, Financial Officer Sibylle Pessal, Unternehmensgründer und CFO Gerhard Kratzer

Erster Bürgermeister Böck hat der Firma Kratzer Automation AG im Namen der Stadt Unterschleißheim zum „Großen Preis des Mittelstandes“ gratuliert. Der Vorschlag zur Preisverleihung kam von der Stadt Unterschleißheim.

Das innovative Software-Unternehmen hat seinen Standort in Unterschleißheim und ist hauptsächlich auf zwei Geschäftsfeldern tätig: Dazu zählen zum einen der Bereich Test Systeme (Lösungen für Automobilindustrie: Mehr Effizienz im Prüffeld) und zum anderen das Feld Logistics Automation (Lösungen zur Auftragserfassung, Disposition und Sendungsverfolgung für Transportunternehmen und Logistikdienstleister).

Die Mitarbeiterzahl liegt derzeit bei rund 300. Maßgeblich für die Preisverleihung war die Gesamtleistung des Unternehmens (Innovationen, Weltmarktführer in den Tätigkeitsfeldern, soziales Engagement und sehr gutes Betriebsklima).

Die Stadt Unterschleißheim freut sich, dass nach 2013 für die Firma Xerabit nun abermals der Große Preis des Mittelstandes nach Unterschleißheim gegangen ist. Beim Pressetermin mit dem Bürgermeister lobte die Firma den guten Kontakt zur Wirtschaftsförderung der Stadt und betonte, dass Unterschleißheim für das Unternehmen ein sehr interessanter Standort ist. Neben der exzellenten Verkehrsanbindung sind für die Mitarbeiter vor allem die in der Region München beispielhaften Kinderbetreuungsmöglichkeiten ein gutes Argument für neue Mitarbeiter in den Bewerbungsgesprächen.