Gerüstet für den Notfall in der Schule

Dienstag, 13. Juli 2010
Johanniter bilden Schulsanitäter für die Hauptschule Unterschleißheim aus

Johanniter bilden Schulsanitäter für die Hauptschule Unterschleißheim aus

Christof Knippschild (Konrektor), Silke Braumandl (Lehrerin), Markus Stroh (Johanniter), Gina Hanke (Schulleiterin) und Veronika Hinterseher (Lehrerin; von links nach rechts) waren bei der Vertragsunterzeichnung zur Sanitätsausbildung dabei.

Christof Knippschild (Konrektor), Silke Braumandl (Lehrerin), Markus Stroh (Johanniter), Gina Hanke (Schulleiterin) und Veronika Hinterseher (Lehrerin; von links nach rechts) waren bei der Vertragsunterzeichnung zur Sanitätsausbildung dabei.

Ende Juni unterzeichnete Gina Hanke, Schulleiterin der Hauptschule in Unterschleißheim, eine Vereinbarung mit der Johanniter-Jugend. Die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe bildet Sanitäter für den schulischen Alltag aus. "Bei uns an der Schule übernehmen die Schüler in unterschiedlichen Projekten Verantwortung für die Gesunderhaltung des Körpers", sagt Gina Hanke. "Mit diesem Projekt lernen sie intensiver als im Unterricht, wie der Körper funktioniert und wo Hilfen gezielt eingesetzt werden können, um im Ernstfall richtig zu reagieren. Für die Begleitung des Projektes durch die Johanniter bin ich sehr dankbar".

Die Ausbildung beginnt jetzt und wird bereits zu Beginn des kommenden Schuljahres abgeschlossen sein. Unterstützt werden die Jungen und Mädchen dabei von zwei Lehrerinnen, die ebenfalls durch die Johanniter ausgebildet werden. Sie übernehmen die Koordination vor Ort und treten als Kontaktpersonen auf. "Es muss jemanden geben, der in Erster Hilfe ausgebildet ist und im Ernstfall Verantwortung übernehmen kann", sagt Markus Stroh, Dienststellenleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Johanniter-Schulsanitäter sind speziell ausgebildet, im Notfall an Schulen durch Erste-Hilfe-Maßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken. Die Schüler verringern das Ausmaß der Folgen von Unfällen und Erkrankungen durch schnellstmögliche und adäquate Hilfeleistung und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Schule.

Der Sanitätsdienst kann mit dieser Aktion wieder aufleben. Darauf freuen sich Gina Hanke und Konrektor Christof Knippschild, da dieses Angebot seit drei Jahren mit dem Weggang einer ausgebildeten Lehrkraft nicht mehr angeboten werden konnte. Für die Ausstattung und Fortbildung der Schulsanitäter werden gerne noch Sach- und Geldspenden angenommen. Mehr Informationen zur Hauptschule Unterschleißheim unter: www-hauptschule-unterschleissheim.de.