Gemälde fürs Heimatmuseum

Dienstag, 04. Dezember 2012
Manfred Graf schenkt traditionsreiches Motiv

Manfred Graf schenkt traditionsreiches Motiv

Manfred Graf, der aus einer alt eingesessenen Unterschleißheimer Bauernfamilie stammt, hat Erstem Bürgermeister Rolf Zeitler sowie Gabi Wolf und Wolfgang Christoph vom Heimatmuseum ein Ölgemälde mit einem alten Unterschleißheimer Motiv, einer Torflandschaft, übergeben.

Bei dem Gemälde handelt es sich um ein Ölbild des Malers Peter Eichhorn, der 1877 in  Bamberg geboren wurde und 1960 in München starb. Das Bild zeigt eine typische Torfhütte wie sie in der hiesigen Region im gesamten Dachauer Moos zum Trocknen des Torfs üblich war. Davor ist der Torfstich zu erkennen, der bereits wieder mit Wasser gefüllt ist. Der Blick auf die Alpen, die im Hintergrund zu sehen sind,  gibt einen Hinweis auf den wahrscheinlichen Standort, nämlich nördlich des heutigen Unterschleißheimer Badesees in Richtung Süden - ein Bild, das für das heimische Moos kennzeichnend ist.

Manfred Graf ist nicht nur Investor vieler Groß-Projekte in Unterschleißheim, sondern auch sehr heimatverbunden und engagiert. So hat er dem Heimatmuseum bereits in der Vergangenheit mehrfach wertvolle Objekte überlassen. In diesem Fall hatte er das Bild entdeckt und es eigens erworben, um es
dem Heimatmuseum Unterschleißheim zu schenken. Das Bild erinnerte ihn an seine eigene Kindheit ? genau so hatte er das Moos in Erinnerung.