Ganz im Zeichen des Festjahres

Dienstag, 09. November 2010
Heimatabend begeisterte das Publikum

Heimatabend begeisterte das Publikum

Um 18.50 Uhr schoss die Schützenkompanie Unterschleißheim den rundum gelungenen Heimatabend auf dem Rathausplatz an. Heimatpfleger Wolfgang Christoph hat den Heimatabend als Beitrag zum Festjahr 2010 vortrefflich organisiert.
Erster Bürgermeister Rolf Zeitler und Wolfgang Christoph zogen mit den Fahnen tragenden Vereinen in den Festsaal ein, wo die fast ausschließlich in Tracht gekleideten Gäste bereits warteten. Pfarrer Christian Weigl moderierte gemeinsam mit Ersten Bürgermeister Rolf Zeitler einen vergnüglichen Abend an, der das Publikum im übervoll besetzten Festsaal auf seine Kosten kommen ließ. Nach der Verlesung der "traditio", der Schenkungsurkunde des Ripald, durch Gabi Wolf unterhielten die Theatergruppen der Therese-Giehse-Realschule und des Carl-Orff-Gymnasiums die Besucher mit abwechslungsreichen und kurzweiligen Sketchen aus der Geschichte Unterschleißheims, die eigens für diesen Abend geschrieben und einstudiert worden sind.
Der "Bandltanz" - dargeboten von den Würmbachtalern - leitete farbenfroh und beeindruckend in den tänzerisch-musikalischen Teil des Abends über. Die Plattler der Würmbachtaler mussten aufgrund des begeisterten Applauses den perfekt einstudierten Tanz sogar ein zweites Mal aufführen. Die Siebenbürger Sachsen in ihren osteuropäisch anmutenden Trachten präsentierten unter anderem einen selten gehörten Kaukasus-Walzer.
Der Sängerkreis des Männergesangvereins schließlich bildete mit mehreren stimmlich überzeugend vorgetragenen Liedern den vorletzten Programmpunkt des Abends, der mit der gemeinsam gesungenen Bayernhymne beendet wurde. Die Gäste allerdings blieben noch mehrere Stunden und widmeten sich Gesprächen mit Freunden und Bekannten.