Für Kinder wird viel getan

Dienstag, 06. April 2010
Spielplätze werden noch attraktiver

Spielplätze werden noch attraktiver

Ideal zum Relaxen: Die neuen Liegen im Valentinspark

Ideal zum Relaxen: Die neuen Liegen im Valentinspark

Neue Spielplattform am Spielplatz an der Alten Hauptstraße

Neue Spielplattform am Spielplatz an der Alten Hauptstraße

Der neue "Zwergenhügel" an der Gerhart-Hauptmann-Straße

Der neue "Zwergenhügel" an der Gerhart-Hauptmann-Straße

Kinder und junge Familien genießen seit jeher in Unterschleißheim oberste Priorität und bilden einen Schwerpunkt bei den Aktivitäten der Stadt. Deshalb hat der Stadtrat vor geraumer Zeit entschieden, sämtliche Spielplätze der Stadt einer Bestandsaufnahme hinsichtlich zeitgemäßer Ausstattung und Beurteilung zu unterziehen, welche Anlagen mit welchen Spielgeräten einer Attraktivitätssteigerung und Optimierung beim Angebot unterzogen werden können. Auch die Nutzer sind dabei mit einbezogen worden. Die Eltern der 1- bis 6-jährigen Kinder konnten sich im Frühjahr 2009 zur Situation der 24 städtischen Spielplätze äußern und Verbesserungsvorschläge machen. Weite Teile der Anregungen wurden bereits umgesetzt. So wurden im Valentinspark Betonliegen aufgestellt. Die Liegeflächen sind mit einem wärmenden Material bezogen, so dass einem entspannten Ausruhen nichts im Wege steht.

Des Weiteren sind ein Sitztisch und eine Murmelbahn aufgestellt worden. Eine Miniwippe und eine Holzschnecke als Spielskulptur zum Klettern sowie eine Rutsche stehen ebenfalls für die Kinder zum Spielen bereit. Der Spielplatz an der Alleestraße hat seit Kurzem zwei blaue und einen roten Betonsitz und einen Zwergenhügel ? eine kleine Erhebung, die zum Besteigen gerade für die Kleinsten ideal geeignet ist.

Der Spielplatz an der Alten Hauptstraße konnte um eine Spielplattform mit Rutsche, Netz und Sandbagger, drei Betonsitze und fünf Kriechscheiben ergänzt werden.

In der Dietersheimer Straße können sich die Kinder nun auch über einen Zwergenhügel, eine Miniwippe und eine Holzschnecke freuen. Auch an der Gerhart-Hauptmann-Straße wurde die Spielfläche um einen Zwergenhügel erweitert.

Der Spielplatz an der Orionstraße ist um zwei Sitztische reicher.
Im Dezember nun wurden auch die Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren um ihre Meinung gefragt. Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass 2/3 der Befragten mit dem Spielplatzangebot grundsätzlich zufrieden sind. Die beliebtesten Spielplätze sind die an der "Alten Hauptstraße", im Valentinspark, an der Dietersheimer Straße und im Lohwald. Diese meistfrequentierten Plätze sollen vorrangig verbessert und ausgebaut werden. Gerade die älteren Kinder haben als bevorzugte Spielgeräte vor allem solche genannt, die ein größeres Bewegungspotential voraussetzen. Den Kindern aller Altersklassen aber ist der Wunsch gemein, Wasserspielmöglichkeiten zu haben. Das soll bei der Auswahl weiterer Spielgeräte berücksichtigt werden. Wasserspiele, Rutschen, Klettergerüste und auch Seilbahnen stehen deshalb ganz oben auf der "Einkaufsliste" der Stadt. Für heuer sind knapp 200.000 Euro dafür vorgesehen, für 2011 und die Folgejahre weitere 400.000 Euro. Der Spielplatz an der Dietersheimer Straße soll dabei unter der Mitwirkung der Eltern ausgebaut werden.