Freiwillige Feuerwehren werden mit Digitalfunk ausgestattet

Donnerstag, 27. September 2012
Moderne zukunftsweisende Technik für Sicherheitskräfte

Moderne zukunftsweisende Technik für Sicherheitskräfte

Der bisher von den bayerischen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), zu denen auch die Feuerwehren zählen,  genutzte Analogfunk entspricht nicht mehr dem neuesten Stand der Technik und muss daher durch modernen Digitalfunk ersetzt werden. Dies betrifft auch die Freiwilligen Feuerwehren Unterschleißheim und Riedmoos. Der Stadtrat hat daher in seiner letzten Sitzung die Teilnahme der Stadt Unterschleißheim am Digitalfunk beschlossen.

Die bisherigen analogen Kommunikationsnetze für die BOS werden immer störanfälliger und müssen daher im Interesse der Sicherheit der Menschen im Freistaat durch moderne Technik ersetzt werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim sowie die Freiwillige Feuerwehr Riedmoos haben ihrerseits den Bedarf an modernem Digitalfunk bekräftigt und verfügen auch über die technischen Voraussetzungen für die Einführung. Vor diesem Hintergrund hat der Stadtrat nun die Einführung des Digitalfunks bei den Freiwilligen Feuerwehren Unterschleißheim und Riedmoos beschlossen, sobald der Landkreis München eine Teilnahmeregelung unterzeichnet hat, die das bayerische Innenministerium zur Voraussetzung macht. Die Kosten für die Umrüstung belaufen sich auf rund € 386.000.

Somit werden die Unterschleißheimer Sicherheitskräfte zum Wohle und zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger mit modernster zukunftsweisender Technik ausgestattet, um ihre wertvollen und lebensrettenden  Sicherheitsaufgaben auf höchstem Niveau und neuestem Standard ausüben zu können.