Freie Fahrt am Bahnübergang!

Donnerstag, 16. April 2015

Räumt die letzten Hindernisse aus dem Weg – Erster Bürgermeister Böck sorgt für freie Fahrt am Bahnübergang

Der Bahnübergang an der Baustelle zur Straßenunterführung ist wieder passierbar. Am 10.04.2015 packte Erster Bürgermeister Böck selbst mit an, um die letzte Absperrung persönlich beiseite zu schaffen. Ab jetzt fließt der Verkehr wieder vorübergehend über die Bahnschranke, bis die Straßenunterführung im Juni endgültig dem Verkehr freigegeben wird.

Es ist zweifellos eine große Erleichterung für den Kfz-Verkehr, dass der Bahnübergang an der Baustelle zur Bahnunterführung zwischen Haupt- und Bezirksstraße seit dem 10.04.2015 für den gesamten Verkehr geöffnet wurde.

Erster Bürgermeister Böck ließ es sich nicht nehmen, bei der Öffnung des Bahnübergangs dabei zu sein. Er freue sich, dass nun der Verkehr endlich wieder über den Bahnübergang rollt, so Böck, denn schließlich stellte die vorübergehende Schließung des Bahnübergangs im Zuge der Bauarbeiten schon eine zwangsläufige Beeinträchtigung für die Bürgerinnen und Bürger dar.

Trotz aller Freude über die verkehrstechnische Erleichterung bittet die Stadt Unterschleißheim alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer um Vorsicht am wieder eröffneten Bahnübergang. Insbesondere
die Abbieger aus der Bezirksstraße Richtung Raiffeisenstraße sollten Vorsicht walten lassen. Denn mit der geöffneten Bahnschranke muss hier wieder auf den Gegenverkehr geachtet werden.

Die erste Unterschleißheimerin, die den Bahnübergang passieren durfte, war Frau Angelika Sievers mit ihrem Sohn Benjamin: „Ich kam gerade mit meinem Sohn Benjamin von der Eisdiele und habe mich sehr gefreut, endlich wieder den „kurzen“ Weg über die Schranke nehmen zu können. Wir waren etwas verwundert, als uns Herr Böck winkend aufgehalten hat um uns mitzuteilen, dass wir gleich als erste Bürger Unterschleißheims über die wieder eröffnete Schranke fahren dürften.“ Auf die Frage, wie oft die Familie Sievers den Bahnübergang pro Woche nutze, gab Frau Sievers an, circa drei Mal wöchentlich die Strecke zu passieren. Während der Bauarbeiten habe sie den Ortsteil Lohhof eher gemieden. Diese Zeiten gehören nun erfreulicher Weise der Vergangenheit an.

Ab 15.06.2015 ist es dann endlich soweit. Dann kann der Verkehr ungehindert durch die neue Straßenunterführung fahren und das vorübergehende Provisorium des höhengleichens Passierens der Schrankenanlage ist dann wieder vorbei. Am Samstag, den 13.06.15, ist eine offizielle Eröffnungsfeier geplant, zu der die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.