FORUM Unterschleißheim bot Kulturerlebnisse vom Feinsten

Montag, 14. November 2011
Ein Oktober voller Highlights

Ein Oktober voller Highlights


Eine Sängerin, drei Sänger und ein Pianist: In dieser Besetzung gastierte das Impro-Opern-Ensemble am 07. Oktober im JugendKulturHaus "Gleis 1" und begeisterte die Besucher im fast ausverkauften Haus. 

Die Künstler unterhielten das Publikum mit Arien, Chören, Duette und Opern. Das Besondere an dieser Darbietung war, dass hier die Zuschauer eng mit einbezogen wurden. Die Künstler befragten die Anwesenden nach verschiedenen Begriffen aus dem Gefühlsbereich oder dem Alltagsleben. Es kamen viele interessante Zurufe aus dem begeisterten Publikum. Mit Bravour wandelten die Künstler die Stichworte auch zum Beispiel zum Thema "Burn out" aus dem Stegreif in eine Oper um, wurden also "veropert". Je nach den Vorschlägen des Publikums waren die Texte einmal komisch, dramatisch, skurril oder auch traurig, jedoch nie langweilig, vorhersehbar oder gar geplant. Hinzu kamen noch die zum Thema passende Bewegung und Gesichtsmimik sowie der musikalische Gegensatz mit hohen und tiefen Stimmen. Alles in Allem war es ein Opern-Kabarett auf höchstem Niveau, das das Publikum in beste Laune versetzte.

Bruno Jonas im Ballhausforum Bruno Jonas
Der Kabarettist Bruno Jonas hat am 08. Oktober mit seinem Programm "Es geht weiter" für ein volles BallhausForum und beste Stimmung gesorgt. Mit spitzer Zunge, einer gehörigen Portion Sarkasmus und Ironie spielte diesmal die Figur Hubert Unwirsch die Hauptrolle, nämlich als Unternehmensberater, in dem auch ein Philosoph steckt. Hier wurden die Banker auf die Schippe genommen, auch Politiker sowie Parteien mussten einiges einstecken. Das Novum dieser Veranstaltung war ein bayerisches Buffet vor Beginn des Kabaretts im Hotel Dolce Munich, das in Kombination gebucht werden konnte.

Kabarett und Musik
Michael LerchenbergAm 14. Oktober durfte das Forum Unterschleißheim den Münchner Schauspieler Michael Lerchenberg mit seiner Lesung aus Ludwig Thoma "Josef Filsers Briefwexel" im Bürgerhaus Unterschleißheim empfangen. Der Inhalt des Stückes bezog sich auf die Dokumentation des Briefwechsels mit Josef Filser, wie dieser sein Leben und seine Gemütslage veränderte. Mit großem parodistischem Geschick und einer Mischung aus Lyrik und Satire faszinierte Michael Lerchenberg seine Gäste im fast ausverkauften Bürgerhaus.

Sowohl Jung und Alt kamen am 20. Oktober in den Genuss, Nepo Fitz im JugendKulturHaus "Gleis 1" live zu erleben. Die 4-köpfige Band verwöhnte das Publikum mit einer guten Mischung aus Rock und Kabarett. Nepo Fitz, der Sohn von Lisa Fitz, spielte am Klavier, sein Vater, Ali Khan, am Schlagzeug sowie die beiden Bandmitglieder Udo Gössele und Sascha Schreiner auf der Gitarre bzw. E-Gitarre. Nepo Fitz unterhielt die Gäste mit aktuellen kabarettistischen Nummern und plünderte dabei sowohl die Requisitenkammer, als auch den Kostümfundus. Der Künstler ist ein Allround-Talent, ob Schauspieler, Musiker oder Sänger mit seiner durch Mark und Bein gehenden rockigen Stimme. Das Forum Unterschleißheim durfte sich glücklich schätzen, Nepo Fitz engagieren zu können, da durch die Vielzahl anderer Projekte die Band in dieser Formation nur wenige Auftritte durchführt.

Band KellnerAm Samstag, 22. Oktober durfte das Forum Unterschleißheim die Band Kellner mit ihrem Album "The Road Session" im Bürgerhaus Unterschleißheim begrüßen. Das Forum Unterschleißheim verloste über die ROCK ANTENNE zusätzlich 4 x zwei Karten. Die glücklichen Gewinner kamen aus dem Gebiet Erding.
Die 4-köpfige Band begeisterte das Publikum, welches in allen Altersklassen vertreten war. Mathias Kellner, der seine Inspiration aus dem Alltagsleben holt, sang rockige und poppige Lieder, wie auch Balladen zum Thema Weltschmerz und humorige Anekdoten, die die Zuschauer in beste Stimmung versetzte, wie z. B. bei dem leicht ironischen "Song Candy Lies", sog. "Zuckerwattenlüge". Das Publikum wurde sowohl durch die Lieder, als auch die lockeren bayerischen Kommentare des Bandleaders vom Feinsten unterhalten.

Comedy und Krimi
Volker Klüpfel und Michael Kobr, Allgäuer Bestsellerautoren, lasen am 25. Oktober vor rund 500 Gästen im Bürgerhaus Unterschleißheim aus "Schutzpatron ? Kluftingers neuer Fall". Hierin ging es um einen prachtvollen Burgschatz, einen Mord und geheimnisvollen Schutzpatron. Klüpfel und Kobr, die weit über die Grenzen des Allgäus bekannt sind, unterhielten das Publikum mit einer Mischung aus Comedy und spannendem Krimi.

 

Das Kabarett Musical "Cabaret" von John Kander / Fred Ebb gastierte am 28. Oktober im Bürgerhaus Unterschleißheim. Es spielt im Berlin der 30er Jahre. Sally Bowles, ein vergnügungssüchtiges Nachtschattengewächs, politisch uninteressiert, ist dem Berliner Nachtleben völlig verfallen. Für marschierende Nazis und Untergangsstimmung war für sie kein Platz. Sie wollte unbedingt berühmt und geliebt werden. Ihr Lebensweg, beschrieben mit Höhen und Tiefen und selbstverständlich mit autobiographischen Erlebnissen.Dieses Musical wurde 1966 erstmals am Broadway uraufgeführt. Das Landestheater Schwaben hat sich des Inhaltes/der Handlungen mit viel Verve und musikalischer Perfektion angenommen.

Musik am Nachmittag für Senioren ? Kindertheater für die Kleinen
Auch für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger bot das vielseitige Kulturangebot in Unterschleißheim am 26. Oktober schöne Stunden unter dem Motto "Musik am Nachmittag". Künstler der Internationalen Stiftung zur Förderung der Kultur und Zivilisation präsentierten an diesem Nachmittag die Oper  "La Traviata" von Guiseppe Verdi. Die über 400 Gäste wurden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Dieser unterhaltsame Nachmittag wurde vom FORUM gesponsert. Gedankt sei für die freundliche Unterstützung dem Restaurant Culinariush und der Kreissparkasse München-Starnberg.

Für unsere Kleinen stand am 27. Oktober das Kindertheater "Emil und die Detektive" nach der Erzählung von Erich Kästner, gespielt vom Schattentheater Bamberg, auf dem Programm.

Bibliothek öffnet nachts ? am nächsten Tag auf den Jahrmarkt
Die Bibliotheksnacht am 29. Oktober fand, wie erwartet, großen Zuspruch. Gründe hierfür sind sicherlich neben dem tollen Angebot der Stadtbibliothek mit freiem Eintritt auch die Umstellung der Sommer- auf die Winterzeit und damit die um eine Stunde längere Nacht. Das Programm an diesem Abend startete um 20.00 Uhr mit dem Buster Poetry Nachtdoppel: Ralph Turnheim präsentierte mit "7 Chancen" und "Der General" zwei herausragende Filme Buster Keatons. In seinen "filmischen Lesungen" gab er den Stummfilmen Stimme ? mit maßgeschneiderten Versen ? auf Wienerisch, ironisch und live.
Die Gäste konnten von 19.00 Uhr bis Mitternacht in angenehmer Atmosphäre schauen, hören, lesen, stöbern, trinken, ratschen, Quiz lösen und natürlich auch ausleihen.

Der beliebte Jahrmarkt rund um die Bezirksstraße in Unterschleißheim lockte am 30. Oktober wieder zahlreiche Besucher an. Bei schönstem Wetter hatten die Besucher Gelegenheit, sich die rund 150 Stände anzusehen. Das Angebot an Waren mit kulinarischen Köstlichkeiten, Spielwaren, Schmuck, Textilien, Kleidung, Haushaltsartikeln, Gestecken, kunsthandwerklichen Artikeln uvm., ließen keine Wünsche offen. Auch die meisten Geschäfte öffneten ihre Türen an diesem Sonntag.

Operngala beendet Kultur-Oktober
Mit der Veranstaltung "Sterne der Oper" ? eine Operngala mit der Staatsoper Kharkow wurde der Monat Oktober mit einem krönenden Abschluss beendet. Die Opern-Liebhaber waren von der Qualität durchweg begeistert. Mit einem Repertoire von über 50 Opern- und Ballett-Titeln boten sie dem Publikum ein großes und vielseitiges Musiktheater, wie weltberühmte und beliebte Arien, Duette und Chorszenen aus Operntiteln von Verdi, Puccini, Bizet, Rossini, Ch. Gounod, wie z. B. Nabucco, Aida, Rigoletto, La Bohème, Turandot, Carmen und Faust. Die Bezeichnung "Sterne der Oper" war vortrefflich gewählt. Für Opernkenner ein Muss; die große Besucherzahl im Bürgerhaus Unterschleißheim bestätigte dies. Ihm war die Faszination buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Und genauso ? nach langem und begeistertem Applaus ? verließen Sie nach dieser unvergesslichen und überzeugenden Operndarbietung der Staatsoper Kharakow das Bürgerhaus Unterschleißheim.

Sollten wir Sie neugierig auf unser kommendes Spielzeitprogramm gemacht haben, mehr unter: www.forum-unterschleissheim.de: E-Mail: tickets.forum@ush.bayern.de, Telefon 089/ 310 09 200.