Flächennutzungsplan Garching

Dienstag, 25. März 2008
Erweiterung der Abfallentsorgungsanlage in Hochbrück nicht gut geheißen

Erweiterung der Abfallentsorgungsanlage in Hochbrück nicht gut geheißen

Weil keine Alternativen geprüft wurden, Angaben über die Größe und den Bedarf fehlen und die Flächendarstellung nicht dem Ergebnis des Planfeststellungsverfahrens entspricht, stimmten die Mitglieder des Grundstücks- und Bauausschusses in ihrer Februar-Sitzung gegen die vorgelegte Flächennutzungsplanänderung der Stadt Garching. Diese möchte die Flächen im Bereich "Kreuzhof", auf denen eine Recyclinganlage bereits in Betrieb ist, erheblich erweitern. Gerade auch wegen der Nähe zum Wohngebiet "Lohhof Süd" wollten die Stadträtinnen und Stadträte dieser Planung nicht zustimmen und forderten in der Stellungnahme die Stadt Garching auf, das Vorhaben nicht weiter zu verfolgen. Bereits im Januar 2008 hat der Stadtrat die Errichtung eines geplanten Heizwerkes und eines Heizkraftwerkes nordwestlich des Gewerbegebietes Hochbrück ? also in unmittelbarer Nähe zum Gewerbegebiet "Hartwiesen" und zum Wohngebiet "Lohhof-Süd" ? abgelehnt.