Feierliche Abschlusssitzung des Stadtrates - Glanzvoller Ausklang eines ereignisreichen Jahres

Montag, 28. Dezember 2015

Ehre wem Ehre gebührt – Katharina Bednarek erhält die Bürgermedaille in Silber

Erster Bürgermeister Christoph Böck mit Zweitem Bürgermeister Stefan Krimmer und den ausscheidenden Stadträten Uli Piller (links) und Axel Schröter (rechts)

Es war ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2015, auf das die Stadträtinnen und Stadträte in ihrer feierlichen Abschlusssitzung am Dienstag, den 22.12.2015, zurückblicken konnten. Neben dem humorvollen Jahresrückblick des Ersten Bürgermeisters Christoph Böck zählten auch in diesem Jahr wieder die Ehrungen für langjähriges kommunalpolitisches Wirken zu den Höhepunkten des Abends.

Erster Bürgermeister Christoph Böck hatte Wort gehalten, als er versprach, der anstehende Jahresrückblick würde nicht allzu trocken werden. „Wer sich nicht selbst zum Besten haben kann, der ist gewiss nicht von den Besten“, zitierte Böck den alten Goethe und fasste in seiner kurzweiligen Jahresbilanz nicht nur die trockenen Fakten des vergangenen Sitzungsjahres zusammen, sondern gab auch Vergnügliches aus dem Sitzungsjahr zum Besten.

Im Mittelpunkt des Abends standen jedoch auch in diesem Jahr die Ehrungen. Für ihr 25-jähriges kommunalpolitisches Wirken geehrt und mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet wurde Stadträtin Katharina Bednarek. Die Immobilienkauffrau hatte sich vor allem als langjährige Bau- und Liegenschaftsreferentin einen Namen gemacht. Von 1996 bis 2002 war die „politische Powerfrau“ Fraktionsvorsitzende der SPD, nachdem sie sich 1995 als Bürgermeisterkandidatin hatte aufstellen lassen. In seiner Laudatio hob Böck besonders Bednareks beherzten Einsatz für das Miteinander in der Stadt hervor wie etwa ihr Engagement für die Nachbarschaftshilfe oder für das Jugendzentrum Gleis 1.

Geehrt für 15 Jahre Engagement im Stadtrat wurde auch Erster Bürgermeister Christoph Böck, dessen Laudatio Zweiter Bürgermeister Stefan Krimmer hielt. Der Name Böck, so Krimmer, stehe für gute Arbeit über alle Fraktionsgrenzen hinweg und das habe Böck auch in seinen ersten beiden Jahren als Erster Bürgermeister bewiesen.

Neben den Ehrungen galt es auch, die ausscheidenden Stadträte gebührend zu verabschieden. Mit Uli Piller und Axel Schröter wurden in diesem Jahr zwei „Kommunalpolitiker mit Leib und Seele“ aus dem Stadtrat entlassen. Erster Bürgermeister Christoph Böck dankte beiden herzlich für ihr verdienstvolles Engagement und würdigte ihr kommunalpolitisches Wirken, das in Unterschleißheim Spuren hinterlassen habe.
 
Bei gutem Essen, stimmungsvoller musikalischer Umrahmung durch die Volksmusikgruppe Lohhof und anregenden Gesprächen ließen die Stadträtinnen und Stadträte das Sitzungsjahr gemeinsam ausklingen.