Falsche Sortierung kostet Geld

Montag, 12. Juli 2010
Gelbe Wertstofftonnen richtig befüllen!

Gelbe Wertstofftonnen richtig befüllen!

Rund 3.700 Gelbe Wertstofftonnen gibt es in Unterschleißheim. Sie werden nur geleert, wenn sie richtig befüllt sind. Dies ist leider in letzter Zeit nicht immer der Fall. Die Firma Remondis Süd GmbH ist mit der Leerung beauftragt. Sie stellt in letzter Zeit vermehrt falsch gefüllte Tonnen fest. Oft ist fälschlicher Weise Restmüll, Altglas und Altpapier in der Gelben Wertstofftonne. Diese Durchmischung des Abfalls verhindert zum einen die Wiederverwertung der Wertstoffe, zum anderen ist eine zusätzliche Sortierung von Hand erforderlich. Dadurch verzögert sich nicht nur der vorgesehene Rhythmus der Tonnenleerung, sondern führt auch zu erhöhten Kosten durch die zeitaufwändige Trennung. Die zusätzlichen Kosten müssen auf alle Unterschleißheimer Bürger umgelegt werden.

Die Stadtverwaltung weist deshalb daraufhin, dass falsch befüllte Gelbe Wertstofftonnen nicht geleert werden. Richtig entsorgen Sie Ihren Müll, wenn Sie in die Gelbe Wertstofftonne nur leere Verkaufsverpackungen mit dem "Grünen Punkt? aus Metall, Kunststoff und Tetra-Pak werfen. Papierverpackungen gehören in die Papiertonne, Glasflaschen in die Altglasiglus. Die Stadt bittet deshalb alle Unterschleißheimer Bürger, gewissenhaft auf die richtige Mülltrennung zu achten. Damit schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern halten auch die Müllgebühren konstant.