Fahrradfreundliche Kommune - Verbesserung und Erweiterung der Fahrradabstellanlagen am S-Bahnhof Lohhof

Donnerstag, 07. Juli 2016

Die Stadt Unterschleißheim verpflichtet sich mit ihrer Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommune in Bayern e. V., durch die Förderung einer radverkehrs-freundlichen Mobilitätskultur und durch den Ausbau von Radwegen den Radverkehrsanteil des städtischen Gesamtverkehrsaufkommens im Rahmen einer umweltfreundlichen Nahmobilität bei der Verkehrsmittelwahl vor Ort zu erhöhen. Dazu zählt bei der Verbesserung der Infrastruktur auch der Ausbau zeitgerechter Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.

Im ersten Schritt werden dazu die bisherigen Abstellmöglichkeiten am S-Bahnhof Lohhof erneuert, ertüchtigt und erweitert. Die alte Fahrradabstellanlage an der Südlichen Ingolstädter Straße (Standort: gegenüber Bahnhofsgebäude) soll gegen Doppelstock-Einstellanlagen mit Überdachung ausgetauscht werden. Die Fahrradanlage besteht aus sechs Unterständen in Stahlbauweise, die mit Sichtschutzelementen aus Lochblech an allen Seiten- und Rückwänden abgeschlossen werden. Insgesamt wird Platz für 160 überdachte und beleuchtete Fahrradstellplätze in einer Qualität geschaffen, die den Empfehlungen des ADFC entspricht.

Damit werden die bisherigen und nicht zeitgemäßen Einstellmöglichkeiten um 60 Stellplätze erweitert. Die Anlage ist modular aufgebaut, so dass, je nach Bedarf und Akzeptanz, zukünftige Erweiterungen technisch einfach zu realisieren sind. Die Kosten für die gesamte Maßnahme betragen 170.000 Euro. Die Arbeiten sollen nach jetziger Planung bis Ende des Jahres 2016 abgeschlossen sein, um schnellstmöglich eine Verbesserung der Abstellmöglichkeit für Fahrräder und damit wesentliche Attraktivitätssteigerung für den Radverkehr an diesem Verkehrsknotenpunkt zu erreichen.