Europa leben mit unseren Städtepartnerschaften

Mittwoch, 14. Juni 2017

Vize-Präsidentin Regina Gruber (mit bayerischem Schirm) nimmt inmitten der ungarischen Partner und deren ungarischen Sonnenschirmen Aufstellung für den Festumzug.

Vom 01. Juni bis 06. Juni 2017 waren unsere ungarischen Freunde aus dem Gemeindeverband Zengöalja bei uns zu Besuch in Unterschleißheim. Janos Zadori, 1. Bürgermeister von Pecsvarad und Vorsitzender des Gemeindverbandes, begleitete die über 40-köpfige Gruppe  aus dem schönen Ungarnland. Es waren viele Bürgermeister, Vertreter der verschiedenen  Mitgliedsorte, das ungarische Partnerschaftskomitee und eine Delegation der Mecseknadascher Feuerwehr, mit ihrem Vorsitzenden Peter Gungl, vor Ort.

Gut gelaunt kamen die Gäste in Kleinbussen in Unterschleißheim an und es gab am Abend in den Gastgeberfamilien die erste Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch.
Freitagmorgen ging es mit den ungarischen Gästen und deren Gastgebern nach Landshut. Dort  fand eine informative 2-stündige Stadtführung in drei Gruppen statt. Unter anderem wurden die größten Sehenswürdigkeiten Landshuts, wie die Basilika St. Martin, der Innenhof der Stadtresidenz oder der Rathausprunksaal mit seinen Wandgemälden besichtigt. Nebenbei wurden viele Details und Anekdoten über die bald stattfindende „Landshuter Hochzeit“ erzählt, ein mehrwöchiges historisches Fest, das alle vier Jahre im Sommer in Landshut aufgeführt wird. Nach einem deftigen Mittagessen in Ergolding im Gasthof Betz ging es wieder zurück, rechtzeitig zum Bieranstich des 66. Lohhofer Volksfestes im Festzelt.

Der Samstagnachmittag zeigte sich von seiner sonnigsten Seite. Dafür waren  unsere Ungarn bestens gerüstet. Eigens für den Festumzug hatten sie sich Regen- bzw.Sonnenschirme mit ihren Nationalfarben anfertigen lassen und somit sah jeder gleich, dass die Ungarn dieses Jahr mit marschierten.

Ein großer Dank geht an Schulleiterin Karin Lechner von der Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim. Sie öffnete extra für die Gäste am Pfingstsonntag den Neubau der Schule, und zeigte und erklärte ausführlich die neuen Räumlichkeiten und beantwortete alle Fragen zum Bildungs- und Unterrichtssystem an ihrer Schule.

Mit großer Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim fand der sommerliche Festabend  im Feuerwehrhaus statt. Daniel Poppe (stellv. Vorsitzender des Vereins) und sein Team unterstützten mit viel Tatkraft diese Feier. Spontan organisierte Florian Manhardt  eine Führung durch das Haus.
Vizepräsidentin des Partnerschaftsverbandes Regina Gruber stellte diesen Abend  sinnbildlich unter das Motto einer „Donaufahrt - von Passau  bis zum Schwarzen Meer“. Die Ansprachen, Dekoration und das Essen richteten sich nach diesem Thema. Erster Bürgermeister Christoph Böck, sowie der Vorsitzende des Gemeindeverbandes Zengöalja, Janos Zadori, betonten die Wichtigkeit eines vereinten Europas und sehen in der Städtefreundschaft einen Weg, dies zu erreichen.
Mit dem Ort Ellend, vertreten durch Bürgermeisterin Mihályné Ott, wurde die Freundschaftbekräftigung erneut  unterzeichnet. Somit sind nun 22 Orte aus dem Gemeindeverband Zengöalja in unserer Städtepartnerschaft verankert.
Der letzte Tag des Besuches am Pfingstmontag klang mit einem ökumenischen Gottesdienst und Tänzen mit den Würmbachtaler Trachtlern im Festzelt friedvoll aus. Mit vielen neuen Eindrücken und Freundschaften reiste die ungarische Gruppe wieder Richtung Heimat.

Regina Gruber
Vize-Präsidentin Städtepartnerschaft