Es geht weiter voran mit modernen und flexiblen Betreuungsplätzen in Unterschleißheim

Dienstag, 14. Juni 2011
Max & Moritz und Villa Kunterbunt sollen ein einziges Kinderhaus werden

Max & Moritz und Villa Kunterbunt sollen ein einziges Kinderhaus werden

Die beiden bislang getrennten Gebäude an der Johann-Schmid-Straße, in denen die AWO-Kindergärten Max & Moritz und Villa Kunterbunt untergebracht sind, sollen künftig miteinander verbundenen und den Bedürfnissen entsprechend zu einem modernen Kinderhaus für alle Altersgruppen umgebaut werden.
Der Grundstücks- und Bauausschuss einigte sich kürzlich darauf, die beiden baugleichen Gebäudeteile an der Johann-Schmid-Straße in einem mehrstufigen Verfahren zusammenzulegen. Damit wird auch auf die interne Umstrukturierung und Weiterentwicklungen des Trägers Arbeiterwohlfahrt reagiert, die beide bisher separaten Kindergärten zu einer Einheit als ein Kinderhaus mit Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen zusammenfassen will, um Synergieeffekte für eine verbesserte Betreuung zu generieren. Dazu werden zunächst ein gemeinsamer Eingang und im Inneren des Gebäudes mehrere Durchbrüche eingebaut. Weil die Kinder der verschiedenen Altersgruppen auch unterschiedliche Ausstattungen benötigen, werden auch die sanitären Einrichtungen diesen Anforderungen angepasst. Diese Maßnahme wird rund 250.000 Euro kosten. Ein kompletter Umbau mit gemeinsamer Küche, Speisesaal, Personalräumen mit geschätzten Kosten von rund 2 Millionen Euro erschien aber als zu umfangreich, als dass er während des laufenden Betriebes ohne große Schwierigkeiten realisiert werden könnte. Deshalb werden die Kindergärten in das nächste Kinderhaus, das die Stadt bauen wird, zunächst umziehen. In dieser Zeit können dann beide Gebäude an der Johann-Schmid-Straße in den weiteren Schritten weiter umgebaut werden, ohne den Alltagsbetrieb durch Lärm und Bauschmutz zu stören. Dann kann die AWO das rundum erneuerte und moderne Gebäude an der Johann-Schmid-Straße wieder beziehen und Unterschleißheim verfügt dann für seinen Nachwuchs erneut über ein hochmodernes und flexibles weiteres Kinderhaus.
Erneut also gute Vorzeichen für unsere Kinder und deren Familien in einer kinderfreundlichen Stadt.