Erlebnisreiche Tage in der ungarischen Partnerregion

Donnerstag, 20. September 2012

Die Unterschleißheimer Gruppe als Hobbywinzer mit ihrer Ernte in Ungarn.

Die Unterschleißheimer Gruppe als Hobbywinzer mit ihrer Ernte in Ungarn.

Die diesjährige Partnerschaftsreise nach Ungarn bescherte den Unterschleißheimern nicht nur eine wunderbare Verlängerung des Sommers mit Temperaturen über 30 Grad, sondern auch immer wieder neue Einblicke in das Leben der Freunde in der Region um den Berg Zengö bei Pécs.

Angefangen mit dem herzlichen Empfang in der Pension Bagoly Csárda, wurde die Gruppe von einem schönen Erlebnis zum anderen geführt.  In den Weinbergen hatten die Unterschleißheimer viel Spaß als Hobbywinzer und genossen dann die Weinprobe in dem romantischen alten Keller genauso wie die in der hochmodernen Weinkellerei Wekler, wo sie in die Geheimnisse der Herstellung guten Weins eingeweiht wurden. Die Gruppe konnte noch viele weitere ungarische Spezialitäten als wahre kulinarische Glanzpunkte genießen, insbesondere köstliches Fischgulasch an der Donau.

Zudem hatte sie die Gelegenheit, die gut umsorgten Senioren im Altersheim von Mecseknádasd kennen zu lernen. Bei der Kistérparty, einem Fest, das teils Markt,  teils Kochwettbewerb der verschiedenen Orte der Region ist, konnte die Reisegruppe aus Unterschleißheim zu vielen Besuchern  Kontakt aufnehmen, indem sie ihnen in Tracht bayerische Spezialitäten vom Leberkäs bis zu Weißwürsten, natürlich mit Bier vom Faß, anbot.  Anschließend konnten Tänze verschiedener Bevölkerungsgruppen bewundert und Reitkunst in ganz neuer Form bestaunt werden.

Bei dem Besuch in dem wunderschönen Zsolnay-Kulturviertel in Pécs, der Kulturhauptstadt von 2010, konnten die Gäste aus Unterschleißheim Wissenswertes über Porzellanherstellung und die besonderen ungarischen Glasuren erfahren. Auch den Künstler Balázs Balázs, inzwischen ein guter Freund, konnten die Unterschleißheimer wiedersehen. Immer wieder stellte man fest, dass die Zeit zu kurz war, um sich  mit allem intensiv beschäftigen zu können.

Ein ganz besonderer Moment auf der Burg von Pécsvárad war jedoch das Wiedersehen mit allen Bürgermeistern der Region und den Verantwortlichen für die Städtepartnerschaft, auch mit den nicht mehr amtierenden Bürgermeistern, die 2004 den Partnerschaftsvertrag unterzeichnet hatten. Das Interesse an der Gemeinschaft, das durch die Anwesenheit aller bekräftigt wurde, und die offensichtliche Wiedersehensfreude waren ein ganz deutliches Zeichen für die Fortsetzung von Partnerschaft und Freundschaft.

So war die Partnerschaftsreise nach Ungarn, bei der die Kontakte zu den ungarischen Freunden weiter vertieft werden  konnten, wieder ein voller Erfolg. Die Gruppe aus Unterschleißheim konnte ihr Wissen über die ungarischen Kulturgüter, die Traditionen und Feste erweitern und konnte feststellen, dass dies keine für Touristen dargebotenen Attraktionen sind, sondern tief verwurzeltes Brauchtum.

Partnerschaftskomitee Unterschleißheim