Energieturm am aquariUSH - Badespaß mit Wind- und Sonnenenergie

Mittwoch, 01. Februar 2017

Erster Bürgermeister Christoph Böck zeigte sich beeindruckt vom neuen Energieturm am aquariUSH.

Erster Bürgermeister Christoph Böck besichtigte in der letzten Woche den neuen Energieturm zwischen aquariUSH und Energiezentrale der GTU. Der Turm speist Strom aus erneuerbarer Wind- und Solarenergie direkt in das Stromnetz des Schwimmbads ein.

Besucher, die sich in den beheizten Becken oder der Sauna des aquariUSH entspannen, können sich seit Ende des Jahres 2016 besonders wohlfühlen. Denn ein großer Teil des im aquariUSH verwendeten Stroms kann seitdem direkt vor Ort aus umweltfreundlicher Wind- und Solarenergie gewonnen werden.
Dafür sorgt der neue Energieturm, zu dem der ehemalige Abgaskamin der Gasheizung umgebaut wurde. Dazu wurden neben mehreren Solarpanelen auch zwei Kleinwindkraftanlagen am seit 10 Jahren stillgelegten Kamin montiert. Ein glücklicher Zufall dabei war, dass der Standort des Kamins windtechnisch optimal ist, und man so die Kosten für einen neuen Turm  sowie Fundamente, Kabeltrassen und weitere Ausgaben einsparen konnte. Gleichzeitig kommt dem alten Kamin so eine neue und zukunftsweisende Funktion zu.
Die Windanlagen erzeugen bei idealen Bedingungen je 3KWh Leistung. Auch die Photovoltaikanlagen produzieren im Optimalfall 6 KWh.
Neben der Verwendung für den Betrieb des aquariUSH, wird der Strom in die E-Bike-Tankstelle am Eingang eingespeist. So können die Besucher auch ihre E-Bikes kostenfrei mit umweltfreundlicher Energie neu aufladen, während sie dem aquariUSH einen Besuch abstatten.
Die Kleinwindanlagen in futuristischer Helix-Bauweise wurden von der Unterschleißheimer Firma Techcarbon entwickelt, die ähnliche Anlagen auch für den privaten Gebrauch herstellt. Techcarbon bekam im Vergleich mit anderen Klein-Windkraftanlagen am Markt den wirtschaftlichen Zuschlag.
Zusammen mit der Fernwärme aus der GTU-Zentrale nebenan, die es seit 2003 als erstes Versorgungsobjekt der Geothermie überhaupt bezieht, ist das aquariUSH nun bestens mit umweltfreundlicher und erneuerbarer Energie ausgerüstet. Davon zeugt auch die Zertifizierung nach ISO 50001 für systematisches Energiemanagement, die im Jahr 2015 durch den TÜV erfolgte. Dass man sich auf dieser Auszeichnung nicht ausruhen möchte, beweisen die Stadtwerke Unterschleißheim jetzt mit dem neuen Energieturm für emissionsfreie Energie.