Einnahmen des Gesundheitstages für guten Zweck

Montag, 28. November 2011
Forum Unterschleißheim spendet an Perspektive 1.206 Euro

Forum Unterschleißheim spendet an Perspektive 1.206 Euro

Einen Scheck in Höhe von 1.206 Euro übergab das Forum Unterschleißheim (vertreten durch die Werkleiterin Daniela Benker (2.v.l.) und Sabine Hatz (r.) gemeinsam mit der Schirmherrin Monika Zeitler (2.v.r.) an die Perspektive. Petra Werle, Geschäftsführerin der Perspektive gGmbH (r.) freute sich sehr über diese finanzielle Zuwendung.

Einen Scheck in Höhe von 1.206 Euro übergab das Forum Unterschleißheim (vertreten durch die Werkleiterin Daniela Benker (2.v.l.) und Sabine Hatz (r.) gemeinsam mit der Schirmherrin Monika Zeitler (2.v.r.) an die Perspektive. Petra Werle, Geschäftsführerin der Perspektive gGmbH (r.) freute sich sehr über diese finanzielle Zuwendung.

Der Gesundheitstag am 16. Oktober brachte dem Forum als Veranstalter Einnahmen in Höhe von 1.206 Euro, die sich aus den Standgebühren der Aussteller zusammensetzen. Diese Summe spendete die Schirmherrin des Gesundheitstages, Monika Zeitler, der Perspektive.

Die Einnahmen aus den Standgebühren des Gesundheitstages werden traditionell einer sozialen Einrichtung gespendet. Heuer kam dieses soziale Engagement der Perspektive zu Gute. Die Perspektive gGmbH ist eine soziale Einrichtung in Unterschleißheim, die schwerstkörper- und mehrfachbehinderte Menschen betreut. Die Schirmherrin des Gesundheitstages übergab die Summe an die Geschäftsführerin der Perspektive, Petra Werle. Werle freute sich über die stattliche Summe. Sie weiß auch schon, wo das Geld eingesetzt werden soll: Für die Teilnehmer der Förderstätte wird eine Sprachsoftware gekauft, damit der Computer mit Sprachbefehlen gesteuert werden kann. Das erleichtert den behinderten Menschen den Umgang mit dem Computer und fördert deren Teilhabe am Alltagsleben. "Die Spende wird so direkt vor Ort eingesetzt und kommt direkt den Menschen in der Förderstätte zu Gute. Die Sprachsoftware hätten wir uns alleine nicht leisten können", so Werle weiter. Somit erfüllt die Spende einen guten Zweck und unterstützt Menschen, die diese Hilfe dringend brauchen.