Eine Schulstunde im Zeichen des Klimaschutzes

Donnerstag, 04. Dezember 2014

Schulleiter Andreas Hautmann, Erster Bürgermeister Christoph Böck, Landrat Christoph Göbel sowie die Projektmitarbeiter und -mitarbeiterinnen des Klimasparbuchs von Schule, Stadt und Landratsamt

Am Donnerstag, den 27.11.14, fand in der prall gefüllten Aula des Carl-Orff-Gymnasiums in Unterschleißheim eine Schulstunde der besonderen Art statt: Landrat Christoph Göbel, Erster Bürgermeister Christoph Böck, Schulleiter Andreas Hautmann und Frau Dameris vom oekom Verlag stellten den aufmerksam lauschenden Schülerinnen und Schülern des Carl-Orff-Gymnasiums das Klimasparbuch 2015/2016 des Landkreises München vor.

Schnell hatte sich die Aula des Carl-Orff-Gymnasiums in ein Klassenzimmer verwandelt - statt Mathematik oder Deutsch stand diesmal aber für die 10. Klassen Klimaschutz auf dem Stundenplan. Ein Thema, für das sich sowohl der Landkreis München als auch die Stadt Unterschleißheim stark machen. Landrat Christoph Göbel verwies in diesem Kontext auf die Energievision des Landkreises München: Bis zum Jahr 2050 soll der Energieverbrauch im Landkreis von 60% auf 40% gesenkt werden. Mit der Herausgabe des Klimasparbuchs, lasse der Landkreis nun seinen Zielen Taten folgen, so Göbel. Denn bisher habe der Blick auf den Energieverbrauch im Landkreis immer offenbart, dass dieser stetig gestiegen statt gesunken sei. Daher ist der Einsatz jedes Einzelnen im Landkreis gefragt, so der Landrat weiter.

Dass Klimaschutz nicht ohne nachhaltigen umweltverträglichen Konsum möglich ist, verdeutlichte Erster Bürgermeister Christoph Böck. Mit eindrucksvollen Bildern aus Ghana, wo Unterschleißheim mit der Stadt Ho eine Klimapartnerschaft unterhält, machte Böck deutlich, dass die Länder, die am wenigsten CO2-Emissionen verursachen, von den Folgen des Klimawandels am stärksten betroffen sind. Dies wirke sich auch auf die Landwirtschaft und die Produktion von Lebensmitteln aus. Ziel müsse daher ein nachhaltiger Konsum sein, der eine klimaschonende und ökologische Landwirtschaft fördere, wie dies im Rahmen von Fair-Trade-Initiativen geschehe.

Landrat Christoph Göbel und Erster Bürgermeister Böck rannten mit ihren Ausführungen bei den Schülerinnen und Schülern des COGs offene Türen ein: Denn das Carl-Orff-Gymnasium habe als Fair-Trade School die Stadt erst auf die Idee gebracht, sich um das Zertifikat Fair-Trade Town zu bemühen, so Erster Bürgermeister Böck: „Ihr wart unser Vorbild“, gab Böck anerkennend zu. Sowohl Göbel als auch Böck dankten vor diesem Hintergrund den Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz und lobten ihr Engagement.

Dass die Schülerinnen und Schüler gut aufgepasst hatten und Experten in Sachen Klimaschutz und nachhaltigem Konsum sind, bewies das Klimaquiz am Ende der Schulstunde: Keine Frage, die Landrat Göbel oder Erster Bürgermeister Böck stellten, war den Schülerinnen und Schülern zu knifflig. Wer die Antwort am schnellsten wusste, wurde sofort mit einem Klimasparbuch belohnt.

Ein Sparbuch für den Klimaschutz

Mit dem Klimasparbuch 2015/2016 veröffentlicht der Landkreis München gemeinsam mit seinen Gemeinden und Städten sowie dem oekom Verlag nicht nur ein handliches Gutscheinbuch, sondern auch einen praxisorientierten Ratgeber für einen klimafreundlichen Alltag. Zahlreiche Gutscheine und wertvolle Tipps mit regionalem Bezug helfen den Verbrauchern, ökologisches Bewusstsein in die Tat umzusetzen. Positiver Nebeneffekt des Klimasparbuchs: Die klimafreundlichen Tipps und Anregungen bringen auch eine finanzielle Ersparnis mit sich. Die Botschaft dahinter: Klimaschutz rechnet sich in jeder Hinsicht!

Einfach umweltfreundlich leben - und sparen

Mit über 60 Gutscheinen locken ab 4. Dezember lokale Geschäfte wie Bäckereien und Naturkostläden, aber auch Anbieter aus den Bereichen Mobilität, Wohnen und Bauen zum regionalen Einkauf im Landkreis - zugunsten von Klima und Portemonnaie. Gleichzeitig hilft das Klimasparbuch mit einfach umzusetzenden, aber dennoch überraschenden Tipps, Klimaschutz in den Alltag zu integrieren. Das Büchlein ist ab dem 4. Dezember für 3,95 Euro über den Buchhandel erhältlich. Auch im Unterschleißheimer Rathaus sollen die Klimasparbücher Anfang Dezember zum Verkauf stehen. Über die genauen Verkaufsstellen im Rathaus informieren wir Sie zeitnah auf unseren Stadtseiten und der Homepage der Stadt Unterschleißheim.

Die verführerischen Gutscheine für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen - von einer fairen Tafel Schokolade als Zugabe zum Einkauf bis hin zum Kindergeburtstag in der Natur - machen auf die umweltfreundlichen Alternativen im Landkreis aufmerksam. Sie werden unterstützt durch praktische Alltagstipps. Wussten Sie zum Beispiel, dass im Winter gezüchtete Tomaten mehr als 100mal so viele Treibhausgase verursachen als die Freiland-Varianten vom Feld nebenan? Und dass es auf der Homepage des Landkreises München einen Reparaturführer gibt, der Adressen für verschiedenste Reparaturmöglichkeiten bietet?

Der Landkreis München, der das Büchlein in Zusammenarbeit mit seinen Gemeinden und Städten sowie dem oekom e.V. herausgibt, möchte mit dem Klimasparbuch auf die im Landkreis bereits vorhandenen Möglichkeiten für nachhaltigen Konsum aufmerksam machen und alle Bürgerinnen und Bürger dazu einladen, die Region aus klimafreundlicher Perspektive neu zu entdecken.