Eine alte Tradition lebt

Mittwoch, 18. Januar 2012
Nur alle sieben Jahre treten die Schäffler auf ? und begeistern die Unterschleißheimer

Nur alle sieben Jahre treten die Schäffler auf ? und begeistern die Unterschleißheimer

Zahlreiche begeisterte Zuschauer verfolgten den traditionsreichen Schäfflertanz auf dem Unterschleißheimer Rathausplatz.

Zahlreiche begeisterte Zuschauer verfolgten den traditionsreichen Schäfflertanz auf dem Unterschleißheimer Rathausplatz.

Am Samstag, 14. Januar, traten die Original Münchner Schäffler auf dem Rathausplatz in Unterschleißheim auf und begeisterten rund 1.000 Schaulustige mit ihrem seit Jahrhunderten tradierten  Reiftanz, dessen Choreographie seit der Mitte des 19. Jahrhunderts unverändert geblieben ist.

Kurz nach 14 Uhr zogen die Schäffler mit Musik auf dem Rathausplatz ein. Erster Bürgermeister Rolf Zeitler sowie der UFC mit dem Prinzenpaar und der Vorstandschaft begrüßten die Mitglieder des Fachvereins der Schäffler München auf das Herzlichste. Mit von der Partie war das Münchner Kindl, das den Tanz offiziell eröffnete, sowie der Kasperl, der mit zahlreichen Possen im Publikum so vielen Zuschauern wie möglich einen schwarzen Russstrich auf die Nase zu zeichnen trachtete. Dieser soll natürlich viel Glück in den schäfflerlosen Jahren bringen.

Die Zunft der Schäffler war während der letzten großen Pestepidemie im 16. Jahrhundert die einzige Zunft, deren Mitglieder von der Seuche verschont blieben. Heute vermutet man, dass die beim Herstellungsprozess der Fässer verwendeten Gerbsäuren desinfizierend wirkten und die Handwerker deshalb gesund blieben.

Christoph Härtl, Vertreter der aktiven Schäfflertanzgruppe, freute sich von Herzen über die vielen Zuschauer in Unterschleißheim und versprach gerne wiederzukommen ? in sieben Jahren.