Ein Traum wird wahr - Feierliche Einweihung der FOS / BOS-Sporthalle in Unterschleißheim

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Erster Bürgermeister Christoph Böck und Landrat Christoph Göbel beim Fassanstich

Ein Traum wird wahr - Feierliche Einweihung der FOS / BOS-Sporthalle in Unterschleißheim


Am Samstag, den 18.10.2014, fand die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Sporthalle auf dem Gelände der neuen FOS/BOS statt. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms eröffneten Erster Bürgermeister Christoph Böck und Landrat Christoph Göbel feierlich die neue Halle und überreichten dem SV Lohhof im Namen von Stadt und Landkreis symbolisch einen goldenen Schlüssel.

Viele Neugierige und Sportbegeisterte waren am vorigen Samstag bei strahlendem Sonnenschein auf das Gelände der neuen FOS/BOS in der Südlichen Ingolstädter Straße gekommen, um der Einweihung der neuen Dreifachsporthalle beizuwohnen und den Tag der offenen Tür zu nutzen. Geboten wurde den Besuchern Einiges: Neben Livemusik der Unterschleißheimer Stadtkapelle, Fassanstich und Eröffnung durch Ersten Bürgermeister Christoph Böck und Landrat Christoph Göbel, gab es noch erstklassige Volleyballspiele des SV Lohhof zu sehen. Passend zur neuen Halle konnte im Abendspiel die Lohhofer Damenmannschaft der 2. Bundesliga den Gegner SV Lok Engelsdorf mit 3:0 besiegen. 

Mit der neuen Halle gehe ein Traum in Erfüllung, so Erster Bürgermeister Christoph Böck in seiner Rede. Ein Traum für die ortsansässigen Sportvereine, insbesondere für die Volleyballerinnen und Volleyballer des SV Lohhofs, aber auch für ihn selbst, so Christoph Böck.

Die Präsidentin des SV Lohhof, Brigitte Weinzierl, zeigte sich in ihrer kurzen Ansprache beeindruckt von der Attraktivität der neuen Halle und stellte deren Besonderheit in den Vordergrund, weil sie vor allem auch für behinderte Sportler konzipiert ist und somit der immer wichtiger werdende Inklusionsgedanke zum Tragen kommt.

Die neue Halle ist mehr als eine Schulsporthalle. Entstanden ist nun eine bundesligataugliche Dreifachhalle mit einer lichten Raumhöhe von neun Metern, die bis zu 1.000 Zuschauer aufnehmen kann. Im Betrieb werden die örtlichen Vereine die Halle Mo-Fr. von 17 - 22.30 Uhr und am Wochenende von 8 - 22.30 Uhr nutzen können. Die außerschulische Hallenbelegung wird vereinsübergreifend vom Sportreferenten des SV Lohhof organisiert. Zusätzlich zu den oben genannten Punkten konnten für die über 40 örtlichen Vereinen durch den Bau der Halle rund 70 Stunden pro Woche an zusätzlicher Nutzungszeit ermöglicht werden.

Erster Bürgermeister Christoph Böck dankte in seiner Rede dem Kreistag, der sich nach viel Überzeugungsarbeit für Unterschleißheim als Standort der neuen FOS/BOS entschieden hatte. Ebenso dankte der Erste Bürgermeister für die reibungslose Bauabwicklung und die einvernehmliche Kostenaufteilung für den Bau der erweiterten Sporthalle, nach der Unterschleißheim 4,6 Millionen Euro für die Zusatzkosten investiert hat.