Ein großer Festtag

Montag, 12. Juli 2010
Viertes Kinderhaus Don Bosco eingeweiht

Viertes Kinderhaus Don Bosco eingeweiht

Gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Ehrengästen wurde die Einweihung des Caritas Kinderhauses Don Bosco gefeiert.

Gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Ehrengästen wurde die Einweihung des Caritas Kinderhauses Don Bosco gefeiert.

Die wichtigsten Personen an diesem Tag - die kleinen Mädchen und Buben des Caritas Kinderhauses Don Bosco ? standen im Mittelpunkt der offiziellen Einweihungsfeier. Fröhlich sangen sie "Wir feiern hier ein Fest und kommen alle zusammen". Viele stolze Eltern waren dabei, als die Kinder ihre Vorführung darboten.

Erster Bürgermeister Rolf Zeitler dankte in seiner Begrüßungsrede allen, die mit dazu beigetragen haben, dass das Kinderhaus an der Birkenstraße als viertes Haus dieser Art in Unterschleißheim verwirklicht werden konnte. Er lobte das Zusammenwirken vieler Partner beim Bau und Betrieb des Hauses. Die gelungene Kooperation widerlege den landläufigen Spruch, viele Köche würden den Brei verderben, hier in angenehmer positiver Weise. Das vierte Kinderhaus erforderte von der Stadt eine Investition von rund vier Millionen Euro. Es bietet auf rund 2000 Quadratmetern unter einem Dach 111 Betreuungsplätze für drei Krippen-, zwei Kindergarten-, eine Hortgruppe und bedeutet einen weiteren Meilenstein in der Infrastrukturausstattung Unterschleißheims. Damit erfülle die Stadt ihre Aufgabe als kinder- und familienfreundliche Kommune vorbildlich. Wolfgang Obermair bezeichnete das Kinderhaus als einen unverzichtbaren Knotenpunkt im sozialen Netz und bedankte sich bei der Stadt für das schöne Gebäude, das der Kinderbetreuung einen hochwertigen Rahmen liefert. Er lobte das Engagement der Stadt für Kinder und Familien, womit Unterschleißheim sich als sehr junge, offene Stadt zeigt. Anschließend ging Prälat Lindenberger in seiner Ansprache auf den Namensgeber des Hauses, Don Bosco, ein und schilderte den italienischen Priester und Ordensgründer als einen sehr passenden Patron für das Haus. Er schloss seine Rede mit dem arabischen Sprichwort "Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund" und war sich sicher, dass es im Don Bosco Kinderhaus in herzlicher Atmosphäre in die Tat umgesetzt werden kann. Dies bestätigte auch Sabine Potz, die Leiterin des Kinderhauses, als sie sagte, dass sich die Kinder und auch das Personal der Caritas zu Hause fühlen. Der Elternbeirat bedankte sich bei ihr mit einem "Wunschbaum" ? eine Palme, an der Zettel mit vielen guten Wünschen für das neue Haus hingen. Auf dass sie alle in Erfüllung gehen!