Ein Anlaufpunkt für Familien aus dem Münchener Norden

Mittwoch, 01. März 2017

(v.l.n.r.) Alexandra Müller (Koordinierungsstelle „Familienbildung und Familienstützpunkte“ im Landratsamt) mit 1. BGM C. Böck, Landrat C. Göbel, Andrea Kaltenbach (Leiterin Familienstützpunkt Unterschleißheim) und Barbara Rannabauer (1. Vorsitzende der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim e.V. )


Seit diesem Jahr läuft das Projekt Familienstützpunkte im Münchener Landkreis. Unterschleißheim ist eine von derzeit drei Kommunen, in denen eine solche Einrichtung entsteht. Am Donnerstag, den 23.02.2017, wurde der Stützpunkt eröffnet.

Gedacht sind die Familienstützpunkte als niederschwellige Einrichtung, die allen interessierten Familien individuelle Unterstützung vermitteln soll. In Unterschleißheim wurde das Familienzentrum der Nachbarschaftshilfe für die Trägerschaft  ausgewählt, das diese Vermittlung über ein Netzwerk mit regionalen und überregionalen Organisationen und Einrichtungen leisten wird. Die Caritas übernimmt derweil den „Eltern-Talk“ des Stützpunktes. Hier sollen gezielt Eltern geschult werden, die dann, möglichst auch in mehreren Sprachen, privat anderen Familien Rat bieten können.
Der Unterschleißheimer Familienstützpunkt ist vorerst der einzige im Norden des Landkreises und wird so zur Anlaufstelle für die umliegenden Kommunen des Münchener Nordens, besonders Unterschleißheim, Oberschleißheim, Garching, Unterföhring und Ismaning. Weitere Stützpunkte wurden in Haar und Unterhaching eröffnet.