Ehrung für Soziales des Landkreises München - Unterschleißheimer für Engagement geehrt

Donnerstag, 21. September 2017

Nahmen stellvertretend für die Gründungsmitglieder der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim entgegen: Gründungmitglied Ingrid Riedmeier und ihr Mann Wolfgang mit Erstem Bürgermeister Christoph Böck (links), Landrat Christoph Göbel (hinten) und Stadträtin Brigitte Weinzierl (recht).

Am Mittwoch, den 13.09., wurden in der Hachinga Halle in Unterhaching wieder viele ehrenamtlich Engagierte aus dem sozialen Bereich vom Landkreis München geehrt. Mit dabei waren wieder auch einige Persönlichkeiten, die sich in Unterschleißheim für andere Menschen einsetzen.

Die Auszeichnung, die von Landrat Christoph Göbel verliehen wurde, erhielten neben dem Team der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim auch Bernhard Schweißgut und Rudolf Krimmer aus Unterschleißheim. Bernhard Schweißgut wurde für sein langjähriges Engagement im Siedlerverein Lohhof, den er seit 1998 ehrenamtlich leitet, geehrt. Rudolf Krimmer ist seit 17 Jahren im Sozialverband VdK und im Gruppentreff Behinderte/Nichtbehinderte tätig.  Auch die Kleiderkammer Schleißheim-Garching unter der Leitung von Gabi Fuhrmann wurde für ihr Engagement ausgezeichnet. Seit 25 Jahren organisiert sie Sach- und Kleiderspenden für Bedürftige.

Ganze 45 Jahre liegt die Gründung der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim zurück. Bei der Ehrungsveranstaltung wurden jetzt die Gründungsmitglieder Renate Wieberger, Siegrid Riedmeier, Hilge und Hermann Helder, Margret und Hermann Kumpfmüller, und Erna Wommelsdorf für ihr Engagement seit Gründungszeiten ausgezeichnet. Auch Erster Bürgermeister Christoph Böck war nach Unterhaching gereist, um den Geehrten im Namen der Stadt persönlich für ihr besonderes Engagement zu danken.