Ehrung der erfolgreichen Schulsportler aus Unterschleißheim

Dienstag, 22. Juli 2014
Gute Botschafter der Stadt

Gute Botschafter der Stadt

Die Goalball-Mannschaft des SBZ nimmt ihre Ehrung entgegen

Es ist eine lieb gewonnene Tradition, dass die Stadt Unterschleißheim ihre besten Schulsportler ehrt. Dieses Jahr wurden im Haus der Vereine insgesamt 16 Mannschaften des Carl-Orff-Gymnasiums, der Mittelschule und des Sehbehinderten- und Blindenzentrums geehrt, begleitet von musikalischen Einlagen einer Band der Mittelschule.

Für ihre großen sportlichen Erfolge wurden fünf Mannschaften des Carl-Orff-Gymnasiums aus den Bereichen Fußball, Volleyball und Handball ausgezeichnet. Drei Mannschaften der Mittelschule wurden für ihre Erfolge im Schwimmen und Geräteturnen geehrt. Die Goalball-Mannschaft des Sehbehinderten- und Blindenzentrums Südbayern (SBZ) erreichte im Wettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ den zweiten Platz, 14 junge Sportler des SBZ erreichten im Landesfinale Leichtathletik Platzierungen auf dem Siegertreppchen, dazu kamen noch vier Siege von Staffeln beim Landesfinale Schwimmen.
Bürgermeister Christoph Böck beglückwünschte die Sportler, die mit ihren Leistungen gute Botschafter Unterschleißheims waren. Die Schüler bekamen neben den Glückwünschen und einer kleinen Brotzeit noch Urkunden und Erinnerungsfotos der Mannschaften mit dem Bürgermeister. Besondere Prämien waren die Jahresfreikarten für das Hallenbad aquariush.
Bei der 26. Schulsportlerehrung der Stadt betonte Bürgermeister Christoph Böck die wichtige Funktion der schönsten Nebensache der Welt: „Der Sport bietet die Möglichkeit, dass eine Gesellschaft zusammenwächst.“ Das jüngste Beispiel ist die Fußball-Weltmeisterschaft, als das ganze Volk gemeinsam einen Traum lebte: „Wir alle sind Weltmeister!“