Die Stadtwerke informieren:

Freitag, 05. Februar 2010
Regelmäßige Wartung und Nutzung der Anlagen schützen vor Wasser- und Qualitätsverlusten

Regelmäßige Wartung und Nutzung der Anlagen schützen vor Wasser- und Qualitätsverlusten

Wie andere technische Anlagen müssen auch Trinkwasser-Installationen regelmäßig gewartet werden. Dies betrifft insbesondere die Sicherheits- und Sicherungsarmaturen, aber auch andere wichtige Funktionsteile wie Dichtelemente, Entnahmearmaturen, Strahlregler usw. Undichte Spülkästen und Armaturen verursachen oft unbemerkt große, unnötige Wasserverluste zu  Lasten des Verbrauchers.

Trinkwasser ist ein verderbliches Lebensmittel. Deshalb kann es nur begrenzte Zeit in den Leitungen bleiben, ohne seine Lebensmittelqualität zu verlieren. Die Stadtwerke Unterschleißheim empfehlen daher, insbesondere von Teilen der Installationen, die nicht regelmäßig genutzt werden, in gewissen Abständen Gebrauch zu machen. Benutzen Sie daher abgelegene Entnahmestellen in Kellern,  Garagen oder auch Gästezimmern regelmäßig, um dadurch das Trinkwasser in den Rohrleitungen zu erneuern und die Trinkwasserqualität sicherzustellen. Bei Rohrleitungen aus Metall leisten Sie dabei gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum langfristigen Korrosionsschutz.

Trinkwasser-Installationen, die Trinkwasser an die Öffentlichkeit abgeben, darf das Gesundheitsamt überprüfen und Proben zur Überwachung und Einhaltung der strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung durchführen. Hier aufgedeckte Mängel in der Trinkwasserqualität haben fast immer ihre Ursache in einem mangelnden Wartungszustand der Trinkwasseranlage.

Mit einer einwandfreien Trinkwasseranlage helfen Sie also nicht nur, Wasser zu sparen, sondern auch die hervorragende Qualität unseres Trinkwassers zu schützen.