Die Stadtbibliothek Unterschleißheim präsentiert

Mittwoch, 23. September 2015
Vortrag von Felix zu Löwenstein "Es ist genug da. Für alle. Wenn wir den Hunger bekämpfen und nicht die Natur“ Am Donnerstag, den 8. Oktober, um 19.30 Uhr

Vortrag von Felix zu Löwenstein

"Es ist genug da. Für alle. Wenn wir den Hunger bekämpfen und nicht die Natur“

Am Donnerstag, den 8. Oktober, um 19.30 Uhr


Am Donnerstag, den 8. Oktober, um 19.30 Uhr präsentiert Prinz Felix zu Löwenstein im Großen Sitzungssaal im Bürgerhaus Unterschleißheim sein aktuelles Buch „Es ist genug für alle da: Wenn wir den Hunger bekämpfen und nicht die Natur“. Anschließend laden die Stadtbibliothek Unterschleißheim und der Autor zur Diskussion ein.

In Anbetracht der rasant anwachsenden Weltbevölkerung und der immer offenkundigeren Schwächen der industriellen Landwirtschaft plädiert Felix zu Löwenstein nachdrücklich zur Umstellung auf ökologischen Landbau.
"Land Grabbing", immer höhere Fleischerzeugung und der Einsatz von künstlichem Stickstoff tragen aus seiner Sicht wenig für eine ausreichende und gesunde Ernährung der stetig ansteigenden Weltbevölkerung bei, sondern sind Teil des Problems. All das verschlechtere die Existenzgrundlage vieler Kleinbauern in den ohnehin armen Regionen der Erde. Dort wirken sich auch die Folgen des Klimawandels besonders verheerend aus.
Felix zu Löwenstein hat drei Jahre als Entwicklungshelfer auf Haiti gearbeitet. Dort hat er die Not der Bevölkerung durch Hunger und Unterversorgung erlebt. Seine Alternative zur industriellen Landwirtschaft ist die ökologische Intensivierung und ein intelligenter Umgang mit der Natur.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadtbibliothek und des „Team Agenda 21“.
Der Eintritt ist frei, aber begrenzt. Kostenfreie Eintrittskarten erhalten Sie im Ticket Shop (Tel.: 089 - 310 09 200, tickets.forum @ush.bayern.de).