Die Artothek der Stadt Unterschleißheim ? eine Schatztruhe für alle Kunstliebhaber

Dienstag, 03. April 2012
Städtische Kunstsammlung hat hohen Wert

Städtische Kunstsammlung hat hohen Wert

Wie die künstlerische Werkleiterin des Forums Unterschleißheim und die Sachverständige für Kunst des 20. Jahrhunderts, Dr. Ulrike Gärtner, dem Werkausschuss Forum Unterschleißheim in seiner letzten Sitzung präsentieren konnten, verfügt die Stadt Unterschleißheim als eine der wenigen Kommunen ihrer Größe über zwei umfangreiche Kunstsammlungen. Aus der Artothek, also dem Kunstverleih der Stadt, können davon knapp 600 Objekte entliehen werden.

Die Stadt Unterschleißheim konnte über die Jahre hinweg eine höchst attraktive Kunstsammlung von beträchtlichem Wert zusammentragen. Zudem hat der in Unterschleißheim lebende Kunstsammler Gerhard Nierhaus 2009 seine Sammlung der Stadt vermacht. In der Stadtbibliothek können aus dem Artothek-Katalog Kunstwerke beider Sammlungen ausgewählt und dann sowohl von Firmen als auch von Privatpersonen gegen eine geringe Gebühr (fünf Euro für sechs Monate) gerahmt entliehen werden.

Die Bestände der Sammlungen wurden jüngst von der Sachverständigen geschätzt, die das Ergebnis jetzt dem Werkausschuss Forum Unterschleißheim vorstellte. Der Bestand gliedert sich zum einen in die Sammlung Nierhaus, zum anderen in die städtische Kunstsammlung, bestehend aus drei Gruppen: Die erste und bedeutendste besteht aus graphischen Arbeiten bekannter Künstler des 20. Jahrhunderts, darunter Koryphäen wie Andy Warhol und Robert Rauschenberg, die zweite enthält vorwiegend Reproduktionsplakate zur Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die dritte Gruppe umfasst Werke heimischer Künstler aus Unterschleißheim und auch aus den Partnerstädten. Mit dem Ankauf dieser Kunst tut die Stadt gerne das Ihrige, um die Künstler unserer Stadt zu fördern und damit ihrem kommunalen Kulturauftrag gerecht zu werden. Der gesamte Wert der Sammlung wurde auf rund 160.000 Euro geschätzt.

Kunstliebhaber und solche, die es noch werden wollen, sollten sich die wunderbare Gelegenheit also nicht entgehen lassen, die Artothek zu nützen und in der Stadtbibliothek ein dekoratives Kunstwerk für Privat- oder Geschäftsräume zu entleihen.