Der Energiebeauftragte empfiehlt:

Montag, 23. März 2009
Suche nach Stromfresser mit stadteigenem Messgerät

Suche nach Stromfresser mit stadteigenem Messgerät

Vielen Geräten sieht man von außen nicht an, wie viel Strom sie eigentlich verbrauchen. Oft brauchen sie selbst im ausgeschalteten Zustand viel Energie. Man nennt diese Art der unnütz verbrauchten Energie Leerlauf- oder Standbyverlust. Der Hauptteil der elektrischen Energie in den Haushalten wird durch die Kühlung verbraucht. Kühlschränke und Gefriertruhen haben sehr lange Betriebszeiten und die Umwandlung von Strom in Kälte ist sehr energieintensiv. Defekte Geräte können im Stromverbrauch so stark ansteigen, dass sich eine Neuanschaffung in sehr kurzer Zeit rechnet.
Wenn Sie dem Stromverbrauch Ihrer Geräte auf die Schliche kommen wollen, dann leihen Sie sich kostenlos ein Strommessgerät bei der Stadt Unterschleißheim aus. Das Gerät ist sehr leicht zu bedienen. Sie müssen lediglich eine Kaution von 20 Euro hinterlegen und können dann eine Woche lang auf die Jagd nach Stromfressern gehen. Ansprechpartner ist der Energiebeauftragte Herr Haas (Tel.: 31009-248).