Das neue Stadtbuch Unterschleißheim

Dienstag, 03. April 2012
Wolfgang Christoph und Carl Hans Engleitner setzen mit ihrem Werk neue Maßstäbe

Wolfgang Christoph und Carl Hans Engleitner setzen mit ihrem Werk neue Maßstäbe

Das neue Stadtbuch, das das Autorenteam, der Ortschronist und Leiter des Heimatmuseums Wolfgang Christoph und der Co-Autor Carl Hans Engleitner, nun vorlegen und vergangene Woche in einer Pressekonferenz präsentierten, geht über die klassischen Chroniken, wie es sie bisher über Unterschleißheim gab, hinaus und setzt damit neue Maßstäbe.


Die Rufe nach einem neuen Stadtbuch waren über die letzten Jahre von vielen Seiten immer lauter geworden, da die letzte Chronik bereits 1995 erschienen war und seit drei Jahren vergriffen ist. Zudem war eine Aktualisierung längst überfällig, hat sich doch in Unterschleißheim, gerade auch in den letzten 15 Jahren, enorm viel bewegt ? nicht zuletzt durch die Stadterhebung im Jahr 2000.

Auf über 590 Seiten und mit mehr als 900 Bildern ist das neue Stadtbuch weit mehr als eine Chronik, da es nicht ausschließlich die Vergangenheit dokumentiert, sondern gerade auch den Blick auf die Gegenwart und die Vision in die Zukunft in den Mittelpunkt rückt. Inhaltlich schließt es zwar teilweise an die früheren Chroniken an, doch ist es völlig neu gestaltet, modern aufbereitet und bietet in dem Teil, der sich mit der Vergangenheit beschäftigt, neue Einsichten, Berichte und Zeitzeugnisse. Unterschleißheim in der Gegenwart wird in all seiner Vielfalt gezeigt und beschäftigt sich u.a. mit den Themen Jugend, Bildung, Sport, Kirche, Wirtschaft, Infrastruktur, Politik und Finanzen. Das Werk gibt einen umfassenden und anschaulichen Überblick über die unaufhaltsame wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Entwicklung und den beispielgebenden Aufstieg Unterschleißheims vom bescheidenen Bauerndorf zum innovativen, international anerkannten High-Tech-Standort in der Metropolregion München und zur lebenswerten Heimatstadt für fast 27.000 Menschen.

Für die Stadt Unterschleißheim ist das neue Stadtbuch nicht nur eine umfangreiche Dokumentation von Geschichte und Gegenwart mit Ausblick auf die Zukunft, sondern auch ein perfektes Give-away für Gäste aus nah und fern und für unterschiedlichste Anlässe.

Der Dank dafür gebührt den beiden Autoren sowie allen weiteren Mitwirkenden, die eineinhalb Jahre lang tausende Stunden auf Konzept, Recherche, Texte, Bebilderungen und vieles mehr verwendet hat und in ebenso mühevoller wie liebevoller Kleinarbeit nun ein höchst informatives Werk über Unterschleißheim fertiggestellt hat. Dass sich zudem 40 engagierte Bürger bereit erklärt haben, ebenfalls als Autoren am neuen Stadtbuch mitzuwirken, ist natürlich besonders erfreulich und beweist die Heimatverbundenheit.

Das Stadtbuch Unterschleißheim wird ab Ende April in der Stadtbibliothek, dem Ticketshop und den Buchhandlungen "Art & Weise", Bezirksstr. 8, und Greindl, Rathausplatz 9, zu einem sehr günstigen Preis, den der Stadtrat in Kürze festlegen wird, erhältlich sein.

In einem feierlichen Festakt wird das Stadtbuch am 28.4. 2012 bei einem Heimatabend im BallhausForum der Öffentlichkeit präsentiert. Neben geladenen Gästen aus allen Unterschleißheimer Vereinen und Organisationen sind auch die Unterschleißheimer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Da die Platzanzahl jedoch begrenzt ist, müssen sich Interessenten zuvor eine Eintrittskarte besorgen, die selbstverständlich unentgeltlich ist. Über die genaue Anzahl des Kontingents der Karten, wo und ab wann diese erhältlich sind, erfolgt noch eine gesonderte Mitteilung.