Craft-Brauerei Crew Republic - Lissi Green für die Ministerin

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Brauereikunst hautnah: Tim Schnigula von der Crew Republic führe Staatsministerin Ilse Aigner und Ersten Bürgermeister Christoph Böck durch die Brauerei.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reinheitsgebot“ besuchte Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner Unterschleißheims Craft-Beer-Brauerei Crew Republic. Dort wurde ihr das Jubiläumsbier „Lissi Green“ überreicht.

Anlässlich des Jubiläums im April waren der Ministerin in Ingolstadt vier unterschiedliche Hopfensorten mit dem Versprechen überreicht worden, daraus ein besonderes Bier zu brauen
Diese Aufgabe übernahm die aufstrebende Brauerei Crew Republic in Unterschleißheim. Zur Übergabe des fertig gebrauten Biers namens „Lissi Green“ traf sich die Ministerin am Montag, den 19.12.16 mit dem Präsidenten des Bayerischen Brauerbundes, Georg Schneider, Unterschleißheims Erstem Bürgermeister Christoph Böck und den Gründern der Crew-Republic, Tim Schnigula und Mario Hanel, in der Brauerei.
Dort wurde ihr nach einer Führung durch die Brauereiräume das eigens abgefüllte Bier überreicht.
Die im Jahre 2011 gegründete Crew Republic besitzt seit 2015 eine eigene Brauerei in Unterschleißheim und hat es sich zum Ziel gemacht, eine Alternative zu den alteingesessenen Brauereien Bayerns zu bieten. Mittlerweile sind sie zu einer der erfolgreichsten Brauereien der jungen Craft-Beer-Szene in Deutschland und Europa geworden.
Mit dem Jubiläumsbier zeigte das Unternehmen jetzt, welche vielfältigen Möglichkeiten das Reinheitsgebot durch die Kombination verschiedener Hopfen-, Malz- und Hefesorten bietet.